Anzeige

JazzFirst: Cyminology

26_04_07_cyminology.jpg

Cyminology - Eine märchenhafte Stimme aus 1001 Nacht

Cymin Samawatie – Gesang
Benedikt Jahnel – Klavier
Ralf Schwarz – Kontrabass
Ketan Bhatti - Schlagzeug

Am Donnerstag, 26.04.2007 um 20.00 Uhr im Kleinen Saal des Veranstaltungsforums Fürstenfeld

Bobby McFerrin holte Cymin Samawatie bei einem Auftritt in Braunschweig vor zwei Jahren auf die Bühne und sang mit ihr den Vokal-Remix eines persischen Gedichts aus dem 11. Jahrhundert. Diese Referenz durch den Übervater des modernen Jazzgesangs macht klar, welches Ausnahmetalent die junge deutsche Sängerin, Tochter iranischer Auswanderer, ist. In ihrem Quartett verbindet sie die märchenhafte Poesie persischer Dichtungen mit hochklassigem World Jazz amerikanischer Prägung. Es haben sich vier musikalische Charaktere getroffen, die sich hervorragend ergänzen und ein Musikerlebnis präsentieren, das niemanden unberührt lässt.

"Cyminology beweisen, dass es möglich ist, zu glühen, ohne zu explodieren. Musikalisch ist dieses multinationale Projekt ein Fest.“ (Jazzzeitung)

Abo/Tickets:
Kartenservice Fürstenfeld im Veranstaltungsforum
Tel. (08141) 6665-444 sowie bei allen München Ticket Vorverkaufsstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.