Anzeige

Ist der Schlüssel der Stadt Fürstenfeldbruck nun in himmlischen oder in höllischen Händen?

    Dies kann man erst nach der närrischen Zeit am Aschermittwoch, den 25. Februar 2009 sagen. Denn seit Ihrer offiziellen Inthronisation am Samstag, den 10 Januar 2009 halten der „höllische Supermann“ Prinz Florian I. und sein „Engel“ Prinzessin Tanja I. von den Faschingsfreunden Fürstenfeldbruck den Stadtschlüssel in Ihren Händen.

Vorbei sind die Anspannung und der Stress der letzten Monate, Wochen, Tage und Stunden. Bis kurz vor der Eröffnung des Galaballes wurde aufgebaut, dekoriert und am Programm gefeilt.

Mit den ersten offiziellen Takten der über die Landkreisgrenzen bekannten Showband „The Swingers“ (http://swingers-showband.de/) gab es kein zurück mehr im ausverkauften kleinen Saal des Forums Fürstenfeld für die über 50 Mitglieder auf und hinter der Bühne.

Eröffnet wurde der Ball durch den 1. Vorsitzenden Peter Weber, welcher die Gäste aus nah und fern, sowie die bekannten Gesichter der Stadt und die für einen Verein wichtigen Sponsoren begrüßte.

Nach einer kleinen Tanzrunde kamen als Gratulanten das offizielle Kinder - Prinzenpaar der Stadt Fürstenfeldbruck der Heimatgilde ( http://www.heimatgilde-ffb.de/home.html) Prinz Philipp II. und PrinzessinLisa I. in Begleitung Ihres Gildemeister Leo Leckenwalter zum Prinzenpaar.

Nun wurden Prinz Florian I und seine Prinzessin Tanja I durch den Vorstand inthronisiert. Als Zeichen ihrer närrischen Würde erhielten sie traditionell Harlekine überreicht.

Bald danach kündigte die Moderatorin der Nachwuchsgarde Jenny Räthel das diesjährige Programm unter dem Motto „zu Wasser, zu Lande und in der Luft“ an. Bei bekannten Melodien, wie „eine Insel mit zwei Bergen" oder "er hat ein knallrotes Gummiboot“ enterten kleine, mit Leuchtschwertern bewaffnete Piraten die Tanzfläche und brachten nicht nur einen realen Schatz, sondern auch eine einfallsreiche Choreographie mit.

Nach der Kindergarde entfloh die Jugendgarde dem Alltag als Flugkapitäne und Stewardessen über die Wolken. Sie brachten nicht nur tänzerisch, sondern auch sportlich mit Springseilen, die Luft zum Schwingen.

Auf den harten Boden des Alltags holten einen dann die „Sekretärinnen“ der Teeniegarde mit Ihrer spritzigen, witzigen und schwungvollen Choreographie zurück

Wie zahlreich eigentlich der Nachwuchs ist konnte man erst mit dem Schlussbild sehen. Trainiert wurden diese von 4 Trainerinnen:Susanne Wurm, Prinzessin Susanne I. von 2008 (Kindergarde); Alexandra Fabisch Tänzerin Große Garde 2008 (Jugendgarde) und Anett Donner,Tänzerin der Großen Garde 2007 und 2008 und Veronika Gänßlen, Tänzerin der Großen Garde 2005-2007 (Teeniegarde).

Als Zuckerl zeigte die Teeniegarde zu den Klängen von „Das Boot“ noch einen klassischen Gardemarsch und entführte das Publikum damit ein wenig ins Rheinland, da in den südlichen Gefilden eher ein Showtanz gezeigt wird. Dieser Tanz ist nun in das ganzjährige Showreportaire der Faschingsfreunde aufgenommen und kann auch, wie die anderen vielseitigen Shows der Faschingsfreunde, für ihre private oder geschäftliche Faschingsparty, einen Geburtstag oder andere Veranstaltungen über Peter Weber unter Tel. 0 81 41 / 4 31 91 oder im Internet unter http://www.faschingsfreunde.ffb.org , gebucht werden.

Große Spannung war im kleinen Saal zu spüren, als zu ungewöhnlichen Klängen zwei sehr große weiße Stelzenläufer, welche fast wie Engel aussehen, den Saal durch querten. Sie wurden durch den Moderator der Faschingsfreunde Sandro Räthel mit einer Großausgabe des Kinderspiels „Himmel oder Hölle“ um Ihre Entscheidung gebeten. Himmel wurde gewählt und bezaubernde Engel betraten die Tanzfläche. Doch dem Himmel ist die Hölle nicht fern und mit einem Donnerknall unterbrachen vier schwarz-rote Teufel den harmonischen Tanz der Engel. Zwar übernahmen nach kurzer Zeit die Engel wieder die Herrschaft, doch Prinzessin Tanja I merkte, dass sie einen „Hero“ an ihrer Seite vermisst. Dieser zeigte sich als ihr Prinz Florian I. Doch erst einige Kämpfe später, zu bekannten Melodien, war sie bereit ihrem „B“Engel auf den „Highway to Hell“ zu folgen. Am Ende des Programms war man sich im Saal einig, dass die Trainerin Anna Reitmair vom Tanzpunkt Mering sehr gute Arbeit mit Ihrer Truppe geleistet hatte.

Nach ihrem Showprogramm konnten Prinz Florian I und Prinzessin Tanja I zufrieden und glücklich den Schlüssel der Stadt aus des Händen des Oberbürgermeister Sepp Kellerer empfangen. Sie wünschen sich für die Saison 2008/2009 viel Spaß für Alle im Fasching, zahlreiche gut besuchte Veranstaltungen und ein harmonisches Miteinander. Prinz Florian I. und Prinzessine Tanja I. möchten die Stadt FFB würdig vertreten.

Bis spät in die Nacht genossen die Besucher, gemäß den Worten des Moderators der Faschingsfreunde, einen himmlischen Abend bei höllisch guter Musik.

Wer die Garde der Faschingsfreunde selber live sehen möchte, kann dies bei folgenden Veranstaltungen tun: Am 21.02.2009 beim McDonalds Kinderball, Beginn 14 Uhr, Karten gibt es bei McDonalds und am Weiberfasching 19.02.2009 („Ladies-Night“, Beginn 17.30 Uhr) in der Tenne (Haus 13, Veranstaltungsforum Fürstenfeld). Karten für die Ladies-Night gibt es bei Tabakwaren Bosch; Hauptstr. 2; 82256 Fürstenfeldbruck; Tel: 08141 92432.

Auch der große Faschingszug der Stadt Fürstenfeldbruck, am Faschingssonntag, den 22. Februar 2009 wird durch die Faschingsfreunde organisiert. Wer hier selber als Teilnehmer dabei sein möchte, meldet sich bitte bei Peter Weber Tel. 0 81 41 / 4 31 91. Teilfinanziert wird der Zug durch den alljährlichen Verkauf der Ansteckpins für € 2,00, welche schon bei manchen ein Sammelfieber ausgelöst haben. Der aktuelle Pin gilt auch als Eintrittskarte zur After-Train Party in der Tenne im Kloster Fürstenfeld, wo alle Garden nochmals ihre Show zeigen. Hier werden auch die verschiedenen Teilnehmergruppen des Faschingzuges gekürt. Bei guter Musik und super Laune kann man dann bis spät in die Nacht feiern.

Wer selber bei den Faschingsfreunden, ob aktiv oder passiv, mitmachen möchte meldet sich bitte auch bei Peter Weber unter Tel. 0 81 41 / 4 31 91 oder besuchen die Faschingsfreunde im Internet unter http://www.faschingsfreunde.ffb.org .

Text: Anja Gleixner
Bilder: Karsten Kowalk; Anja Gleixner
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 14.02.2009
2 Kommentare
3.015
Urte Langer aus Olching | 25.01.2009 | 21:53  
1.442
Anja Völkl aus Fürstenfeldbruck | 25.01.2009 | 22:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.