Anzeige

Keine Filme mehr auf kino.to! Kaufen Raubkopierer jetzt DVDs?

Spezialeinheit der Polizei Sachsen stellt kino.to kalt (Foto: A1 / pixelio.de) (Foto: A1 / pixelio.de)
Wer Filme illegal herunterladen und sich TV-Serien nicht auf DVD kaufen oder auf einem TV-Sender anschauen wollte, hat häufig den Weg zu kino.to gefunden. Vier Millionen Besucher kamen täglich auf die Website mit dem illegalen Video-Material. Dabei sollte bekannt sein, dass Websites mit der Endung .to in den meisten Fällen mit illegalen Inhalten gefüllt sind. Die Polizei in Deutschland schiebt dem Film- und Serienportal kino.to nun einen Riegel vor. Die Domain mit den illegalen Raubkopien wurde beschlagnahmt und abgeschaltet.

Es ist unwahrscheinlich, dass Filmfans demnächst einen gleichwertigen illegalen Ersatz für kino.to bekommen. Denn die Polizei hat in einer Razzia nicht nur die Website dicht gemacht, sondern auch Wohnungen, Geschäftsräume und Rechenzentren der Betreiber unter die Lupe genommen. 13 Raubkopierer wurden dabei von einer Spezialeinheit aus Sachsen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft in Dresden ermittelt in mehr als einer Million Fälle wegen Verstößen gegen das Urheberrecht. Konkret: wegen „Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung zur erwerbsmäßigen Begehung von Urheberrechtsverstößen“. Wo sollen die vier Millionen Internetnutzer, die täglich kino.to aufgesucht haben und sich in den meisten Fällen wohl auch Raubkopien gezogen haben, jetzt ihre Filme und TV-Serien herbekommen? Etwa legal kaufen?

Ratgeber zum Thema kino.to und Co.: Woran erkennt ihr illegale Webseiten? Oder gleich Medienkunde als Schulfach einführen?
0
7 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.06.2011 | 18:10  
1.313
Manuel Schaller aus Erding | 08.06.2011 | 18:20  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.06.2011 | 20:22  
1.313
Manuel Schaller aus Erding | 09.06.2011 | 08:34  
6
Julius Kleber aus Berlin | 09.06.2011 | 12:03  
1.313
Manuel Schaller aus Erding | 09.06.2011 | 13:06  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.06.2011 | 16:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.