Anzeige

Fuchstaler Friedensweg

Wann? 28.05.2017 15:00 Uhr

Wo? Pausenhof der Mittelschule Fuchstal, Freybergstraße 34, 86925 Fuchstal DE
Fuchstal: Pausenhof der Mittelschule Fuchstal | Wir feiern ein Friedensfest! Seid alle mit dabei und setzt ein Zeichen für den Frieden!

"Es gibt keinen Weg zum Frieden. Friede ist der Weg." (Gandhi)

Wann? Sonntag, 28.Mai 2017
15 Uhr: Start Friedensweg 16.30 Uhr: Friedens-Kundgebung

Wo? Pausenhof der Mittelschule Fuchstal, Freybergstr. 34
(Start Friedensweg)
Platz vor der Fuchstalhalle (Friedens-Kundgebung)

Was? Wir schließen uns der europaweiten Friedensbewegung an und werden ebenfalls ein Stück Weg ganz im Sinne des Friedens gehen. Im Anschluss versammeln wir uns für eine kleine Kundgebung mit Musik.

Wer? ALLE Menschen, denen FRIEDEN am Herzen liegt

Bitte Verpflegung für den Friedensweg selbst mitbringen.
Nach der Kundgebung gibt es voraussichtlich noch Musik mit Getränke-Verkauf.

Info und Rückfragen bei: Doris Bramböck, Tel. 0 82 43 – 38 25

Wir freuen uns auf Euch!

v.i.S.d.P: Jochen Bermann, Hartwiesenweg 9, 86925 Leeder
www.momo-fuchstal.de www.friedensweg.org


Präambel
Es gibt keinen Weg zum Frieden, Frieden ist der Weg!
 
Der Friedensweg ist nicht gegen etwas gerichtet und auch kein Aufruf zu Demonstrationen, sondern setzt ein wohlwollendes Zeichen für das friedliche Grundanliegen aller Menschen.
 
Die Bewegung des Friedensweges vom 09. bis 28. Mai 2017 ist keiner politischen, religiösen oder kommerziellen Bewegung, Strömung, Partei oder sonstigen Organisation zugehörig.
 
Pilgern ist das unbestrittene Recht jedes Menschen, deshalb folgt die global angelegte Friedensweg-Bewegung dem Prinzip des friedlichen und gemeinschaftlichen Pilgerns für das Kernanliegen „Zukunft braucht Frieden – die Welt braucht eine Umarmung!“
 
Voraussetzungen für die Teilnehmer
Die Teilnahme ist eine bewusst ausgeführte Beteiligung am Friedensweg. Der innere Frieden ist von jedem Einzelnen ebenso zu pflegen wie der äußere Frieden.
 
Die Grundstimmung ist darauf ausgerichtet, achtsam und friedvoll zu kommunizieren und zum Wohle aller zu handeln.
 
Der Genuss von Alkohol und Drogen jeder Art ist während des Friedensweges ausdrücklich nicht erwünscht.
 
Gewaltfreies Auftreten ist oberstes Gebot, nach dem Vorbild von Mahatma Gandhi.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.