Anzeige

Schaubrauen des BIerclubs Sudkreis Fronhausen

Am 24.04.2010, einen Tag nach dem "Tag des deutschen Bieres" veranstaltete der Sudkreis Fronhausen ein Schaubrauen. Marco Koch, Martin Schnabel, Hans-Karl Kroll, Frank Gombert und Matthias Heun begrüßten unter anderem Gäste aus Limburg, Dautphetal und einen Gast aus Namibia. Besondere Gäste waren Herr Dr. Müller und seine ca. 15 Schüler des 12er Chemie-Grundkurses des Philippinums Marburg. Die Schüler wollten die in der Schule gewonnen theoretischen Erkenntnisse in der Praxis überprüfen. Gegen 9:30 Uhr begann man nach eine kurzen Einführung mit dem Schroten von ca. 12 kg Malz. Dabei konnten sich die Schüler zum ersten Mal davon überzeugen, dass das Bierbrauen "Handarbeit" ist, da die Hobbybrauer möglichst auf moderne Hilfsmittel verzichten. Während dem Schroten bestand die Möglichkeit sich verschieden Malzsorten anzuschauen und auch zu probieren.
Während des Maischekochens nutzen die Schüler die Gelegenheit, die chemischen Reaktionen des Bierbrauens in Formelschreibweise auf der Straße zu verewigen.

Die Hobbybrauer wurden von den "Chemikern" während der Arbeit mit Grill gut versorgt, während Jerome Bassinghweighte dazu selbstgebackenes "Rooste Broot", eine namibische Spezialität, die in offener Glut hergestellt wird, reichte.
Einer der Höhepunkte war die feierliche Hopfengabe, die von einer Schülerin vorgenommen wurde.
Den Tag beschloss man gegen 16 Uhr mit der Zugabe der Hefe zur Würze und dem abschließendem Gruppenfoto.
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Hinterland extra, Marburg extra, Anzeiger extra | Erschienen am 28.04.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.