Anzeige

Der Schrei nach Leben...

Der Schrei nach Leben.
Die Zeilen waren ohne Silben - es herrschte Leere hier;
das Blut der Gedanken fand keinen Weg zum Herzen -
zu Dir selbst.
Der Schrei war lautlos - ohne Emotionen - ohne Freude.
Der Tod in der Maske eines Clowns
schaute mir über die Schulter
und die Augen waren ängstlich und verlassen.
Das Spiel der Schachfiguren -
waren für mich kleine Ungeheuer der Einsamkeit;
das Licht der Kerze war willkommen -
die Einsamkeit ging weinend durch die Türe
und die friedvolle Stille eines Lächeln wechselte ihren Besitzer.
Jetzt konnte ich die Silben der Zeilen erkennen,
jetzt waren die Gedanken wieder frei -
jetzt konnte ich die Kraft des Schreies verstehen -
es war ein Wunsch:
der Wunsch nach Leben.
Fred Hampel im Februar'17
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
2.658
Volker Harmgardt aus Uetze | 09.02.2017 | 17:58  
15.827
Fred Hampel aus Fronhausen | 09.02.2017 | 18:08  
40.611
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 09.02.2017 | 22:43  
15.827
Fred Hampel aus Fronhausen | 10.02.2017 | 06:47  
29.379
Eugen Hermes aus Bochum | 10.02.2017 | 06:57  
15.827
Fred Hampel aus Fronhausen | 10.02.2017 | 08:50  
2.432
Silke Dokter aus Erfurt | 12.02.2017 | 09:55  
15.827
Fred Hampel aus Fronhausen | 12.02.2017 | 16:40  
40.611
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 05.12.2017 | 21:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.