Anzeige

Die fernöstliche Kampfkunst Wing Tsun und Gesundheit - Friedrichsdorf

Die Angebotspalette der chinesischen Kampfkunst Wing Tsun ist in Deutschland sehr groß und vielseitig. Meist organisiert in Verbänden, nicht nur in eingetragenen Vereinen sondern oftmals in privatwirtschaftlichen Organisationen und Schulen, wird Wing Tsun trainiert. Schwieriger als die Beantwortung der Frage nach der Quantität existierender WT-Schulen, ist die Frage, ob Wing Tsun Trainierende psychisch und physisch gesünder leben. Nicht zu oft bewerben die meisten Wing Tsun Schulen ihre Dienstleistung mit Aussage wie, Gesundheit verbessern, Steigerung des Selbstbewusstseins und Förderung einer positiven Einstellung.

Da nicht nur idealistische sondern durchaus auch monetäre Absichten verfolgt werden, ist häufig eine kritische Sichtweise gegenüber dieser chinesischen Kampfkunst zu verspüren.

Um dem Verfasser die Frage zu beantworten ob Wing Tsun Trainierende gesünder leben, hat er sich in seiner Hausarbeit zur 2. Techniker-Graduierung mit dieser Thematik beschäftigt. Da es an sportwissenschaftlichen Studien über das Wing Tsun mangelt, wurden dazu Studien aus Sport und Gesundheit herangezogen.

Die Kampfkunst Wing Tun, so wie viele andere Kampfkünste, kann auf eine hunderte von Jahren alten Tradition zurückblicken. Über die körperliche Fitness hinaus beschäftigt sich die Kampfkunst mit geistigen Aspekten wie, Konzentration, Disziplin und Philosophie. Bestandteil einer Kampfkunstausbildung ist die Schulung der motorischen Fähigkeiten und der Körperkontrolle sowie die psychische Ausgeglichenheit. In Verbindung mit Werten und Techniken tragen diese dem Erhalt und der Wiederherstellung der Gesundheit bei. Der Begriff „Gesundheit“ definiert sich als „Zustand eines vollkommenden körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens“.

Bei der Kampfkunst Wing Tsun erfolgt eine Kräftigung der Muskulatur während des gesamten Trainings. Es wird im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten der ganze Körper gleichermaßen und gleichseitig trainiert. Die Kräftigung der Muskulatur führt zu einer Veränderung der Körperhaltung, die oft ausreicht um sich besser zu fühlen, denn bidirektional ist die Beziehung zwischen Körper und Geist. Nicht zuletzt drücken wir unsere psychische Verfassung über unsere Haltung aus. Die eigene Haltung wahrzunehmen gelingt nicht auf Anhieb. Dieser Prozess der Selbstwahrnehmung muss erlernt werden. Mit gezielten körperlichen Übungen kann man sich in einen Zustand versetzen, in dem man sich entspannter, glücklicher und kraftvoller fühlt. Hierbei kann man auf Wing Tsun zurückgreifen.

Das Wing Tsun Training lehrt Methoden der Kraftbeziehung sich mit dieser zu harmonisieren. Dabei wird die Priorität auf die korrekte Haltung des Körpers und eine gute Körpermechanik gelegt. Im Training – im Kampf – ist es notwendig den Körper korrekte zu positionieren das Stabilität und Kraftübertragung ermöglicht werden um somit ein Vorteil zu erzielen. Der Übende lernt seinen Körper und Haltung wahrzunehmen und zu verbessern und darauf zu achten. Er nimmt somit Einfluss auf seine psychische und sein physisches Wohlbefinden.

Zusammengefasst lässt sich sagen, das Wing Tsun dem Körper alle konditionellen Fähigkeiten abfordert, so auch Kraft, Ausdauer und Flexibilität. Wer Wing Tsun betreibt, tut mehr für seine Gesundheit, als viele denken. Es geht nicht nur um reines Kampftraining. Mit jeder einzelnen Übung werden auch der Gleichgewichtssinn, die Beweglichkeit und die körperliche Koordination geschult. Kaum ein Freizeitsport fördert eine ausgeglichene Gesundheit derart, wie diese asiatische Kampfkunst.

Ob Wing Tsun Trainierende trotz angenommener besserer physischer und psychischer Verfassung und ausgeprägter Sozialkompetenz auch gesünder und weniger krank sind oder die Kampfkunst Krankheiten vorgebeugt, geht aus der kurzen Studie nicht eindeutig hervor.

Eins ist jedoch klar! Die chinesischen Kampfkünste, wie auch Wing Tsun, beschäftigen sich mit der Kunst des Überlebens und der Abwehr von Verletzungen. Durch die Stärkung des Situationsbewusstseins lernt man mit physischen und mentalen Belastungen umzugehen. Auch mit solchen die uns im Leben unter anderen Umständen zu Boden werfen würden. Deshalb ist der Verfasser der Meinung, dass die Kampfkunst auf den Übenden und nicht nur auf den Gegner ausgerichtet ist.

Wing Tsun Concepts - Friedrichsdorf
Am Houiller Platz 4 (Direkt über dem REWE)
61381 Friedrichsdorf

Tel. 0151 569 954 21
E-¬‐Mail: friedrichsdorf@wingtsunconcepts.de
www.wingtsunconcepts.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.