Anzeige

Winter-Laune

Zamperzausel
Friedland: Elsner | Im Januar-Februar gefrieren die Blicke im Ostwind. Der Mangel an Licht und an Barschaft (nach den drei privatwirtschaftlichen Katastrophen: Weihnachten, Silvester und den Jahresversicherungen) drückt das allgemeine Befinden Richtung Null-Punkt. Ja, die Tage werden schon wieder heller, aber die Seelen jaulen sichtbar wintermüde. Doch nicht überall. In den Dörfern an oder nahe der Spree wird schon im Januar gezampert, was das Zeug hält. Der Brauch schwappte einst als launiges Flussgeflüster aus dem Spreewald herauf. Aber wie das halt so ist: Die Nachahmer treiben es oft toller als die Erfinder. In Chossewitz und Neubrück z.B. zamperten sie kaum, dass der Weihnachtsschmuck verstaut war, bereits Anfang Januar. Die Sehnsucht nach Frohsinn, ist hier offensichtlich größer als anderswo. Denn normalerweise gehört das Zampern erst ins Finale der fünften Jahreszeit. Jeweils freitags vor Fastnacht treffen sich die kostümierten Dorfgemeinschaften zu einem großen Tanzfest. Daraufhin zieht am Sonnabend die ungebundene Jugend mit Kapelle, Kassierer und Eierkorbträger, tanzend und lustig ausstaffiert, von Haus zu Haus und sammelt (zampert) Zutaten und Geld für ihren großen Eierkuchenball. Sonntags zampern die Verheirateten nach gleichem Ritual. Den Rosenmontag eröffnen die noch Lebenden mit einem Frühschoppen. Danach trifft man sich zum großen Umzug und abends wieder zum Tanz. Über die schrägen Histörchen der letzten Tage tratscht und kicherte man zum Faschingsdienstag am Stammtisch beim Bier. Das Zampergut wird wochenends nach Fastnacht in der Kirche geweiht und zum deftigen Eierkuchen für den abendlichen Ball der ledigen Dorfjugend zubereitet (eine Woche darauf feiern die Verheirateten). Der Eierkuchenball ist dann krönender Abschluss der närrischen Zeit. Nach altem Spreewälder Brauch hat dabei jeder eine Aufgabe zu leisten: entweder als Koch, Ausschank, Zuträger oder als Tellerwäscher. So ist das Zampern mehr als nur ein Stimmungsheber an der Neige des Winters - es nährt vor allem den Gemeinsinn. Und dagegen kann selbst der ärgste Faschingsfeind nicht wirklich etwas haben.
www.atelier-elsner.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.