Anzeige

Zeitgenössische Werke im KunstWerk

„Wahrwerdung“ von Wolfram Grzabka ist bei der Ausstellung Pieta zu sehen.

Siebzehn Künstler aus Deutschland beteiligen sich an der Ausstellung "Pieta" ab 10. März im KunstWerk in Friedberg (Bauernbräustraße 50, Nähe Bahnhof).

Es soll eine "besondere" Ausstellung werden, verspricht die Organisatorin und Friedberger Künstlerin, Rose Maier Haid. Zu sehen sind neue Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie und Installation zu dem Thema rund um die Darstellung Marias mit dem Leichnam Christi auf dem Schoß. Diese Künstlerinnen und Künstler sind beteiligt: Klemens Etschmann, Raimund Göbner, Wolfram rzabka,Franz Hämmerle, Ingolf Jännsch, Masa Kawase, Herbert Kretschmer, Andreas Kuhnlein, Josef Lang, Svenja Maaß, Rose Maier Haid, Gregor Oehmann, Frank Pompé, Ingeborg Prein, Gerold Sauter, Sigrid Siegele, Anton Wagner, Herbert Wurm und Norbert Zagel. Den Großteil des finanziellen Aufwandes trägt die Stadt Friedberg mit einem Zuschuss. Auch die Stadtsparkasse Augsburg gehört zu den Unterstützern.

Die Vernissage ist am 10. März um 19 Uhr, die Ausstellung läuft bis zum 6. Mai und ist Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.