Anzeige

Stefan Gorol in Bayern die Nummer eins

Stefan Gorol auf dem Weg zum Bayerischen Titel (Foto: Theo Kiefner)
DJK Athlet holt Bayerischen Hallentitel über 400 Meter bei der A-Jugend

Für den 17-jährigen Stefan Gorol von der DJK Friedberg hätte der Saisonauftakt nicht besser verlaufen können.
Platz eins bei den Südbayerischen Meisterschaften vergangene Woche und nun auch bei den Bayerischen Meisterschaften in Fürth ganz oben auf dem Treppchen.

In Abwesenheit seines größten Konkurrenten hatte das Friedberger 400 Meter Talent und C-Kader-Mitglied des Deutschen- Leichtathletik-Verbandes ein leichtes Spiel in der Fürther Quelle Halle.
Kaum gefordert konnte er die zwei Hallenrunden locker angehen. Er hielt sich an die Vorgabe seines Trainers Heinz Schrall und ging diesmal die ersten 200 Meter eine ganze Sekunde langsamer an als beim Rennen vor einer Woche in München. Mühelos konnte er so das Teilnehmerfeld kontrollieren und einen ungefährdeten Sieg nach Hause laufen. Am Ende der 400 Meter hatte er nach eigener Aussage noch soviel Reserven, dass er leicht hätte weiterlaufen können. Trotzdem blieben die Uhren bei respektablen 50,03 Sekunden stehen, gerade mal acht Hundertstel langsamer als bei den Südbayerischen Meisterschaften. Mit rund acht Zehntel Vorsprung vor dem Nächsten holte sich Stefan Gorol seinen ersten Bayerischen Titel bei der A-Jugend. Freudestrahlend nahm er bei der Siegerehrung die Goldmedaille in Empfang.
Nächste Woche wird Stefan nun auch bei den Bayerischen Meisterschaften der Aktiven an den Start gehen. Hier wird die Konkurrenz deutlich größer sein. Sein Trainer hat aber auch hier schon das Ziel ausgegeben: „Minimalziel ist ein Stockerlplatz, mit Tendenz nach weiter vorne.“
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 25.02.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.