Anzeige

Wasserfloh-Pokal für TSV-Nachwuchsschwimmer

Wettkampfjugend des TSV Friedberg gewinnt nach Punkten beim diesjährigen „Wasserflohfest“ in Königsbrunn

Am 28.11.2010 fand in Königsbrunn das diesjährige „Wasserflohfest“ statt. Gerade für den jüngeren und noch unerfahrenen Wettkampfnachwuchs ist dieser Wettkampf eine schöne Gelegenheit erste Erfahrungen zu sammeln. Da es schon alleine für die Teilnahme eine Medaille gibt, ist die, besonders für die Kleinen, so wichtige Anerkennung für ihre persönliche Leistung bei diesem schönen Wettkampf garantiert. Dieses Jahr schickte der TSV-Friedberg fünfzehn Schwimmerinnen und neun Schwimmer ins Rennen.

Beste Schwimmerin des TSV war Verena Deininger (Jg. 01) mit fünf ersten Plätzen über 75m Lagen, 25m Brust, 25m Rücken, 25m Freistil sowie 25m Schmetterling. Simon Stengl (Jg. 98) war bester Schwimmer des TSV mit vier ersten Plätzen über 50m Brust, 50m Rücken, 100m Lagen und 50m Freistil.

Jedoch waren Verena und Simon bei weitem nicht die einzigen „Gold-Kinder“ des TSV. So ergatterte Nicole Seitz (Jg. 98) drei erste Plätze (50m Brust, 50m Rücken, 100mLagen), Michael Geppert (Jg. 01) drei erste Plätze (75m Lagen, 25m Freistil, 25m Schmetterling) sowie einen zweiten (25m Rücken) und einen drittenPlatz (25m Brust), Clemens Moll (Jg. 00) zwei erste Plätze (50m Rücken, 50m Freistil) einen zweiten (100m Lagen) und einen dritten Platz (50m Brust),Ina Rehbehn (Jg. 99) einen ersten Platz (50m Brust) und einen zweiten Platz (50m Rücken), und zu guter Letzt konnte sich Robin Gevater (Jg. 00) einen ersten Platz (50m Brust) und einen zweiten Platz (50m Freistil) sichern.

Mit aufs Treppchen schafften es zudem Carolin Spaar (Jg. 98) mit vier zweiten Plätzen (50m Brust, 50m Rücken, 50m Freistil, 100m Lagen), Christoph Deininger (Jg. 98) auch mit vier zweiten Plätzen (50m Brust, 50m Rücken, 50m Freistil, 100m Lagen), Lea Hopperdietzel (Jg. 2001) mit zwei zweiten Plätzen (75m Lagen, 25m Brust), Maximilian Kalb (Jg. 99) mit zwei zweiten Plätzen (50m Brust, 50m Rücken), Emma Baur (Jg. 02) mit einem zweiten Platz (25m Brust), Simone Limmer (Jg. 02) mit einem zweiten Platz (25m Rücken) sowie jeweils mit einem dritten Platz Lisa Marschall (Jg. 03, 25m Brust), Lucia Weigl (Jg. 01, 25m Rücken) und Yannick Grenz (Jg. 02, 25m Brust).

Die TSV-Jüngste Carla Hopperdietzel (Jg. 04) trug genauso wie Anna Jaumann (Jg. 00), Christian Jaumann (Jg. 02), Stefanie König (Jg. 00), Julian Lindolf (Jg. 01), Carina Stiedl (Jg. 00), Monika Stiedl (Jg. 02) und Luisa Weigl (Jg. 03) mit Platzierungen unter den ersten Zehn zum Gesamterfolg des TSV-Teams bei.

Letztendlich kamen die „Wasserflöhe“ des TSV mit ihren 19 ersten, 16 zweiten, 5 dritten und den 15 sonstigen, punktebringenden Plätzen auf insgesamt 792 „Platzpunkte“. Sie konnten sich hiermit die Führung der Punktetabelle mit deutlichem Vorsprung zu dem zweitplatzierten TV Kempten (733 Punkte) sichern. Über den somit gewonnenen, begehrten Wanderpokal des Wasserflohfestes freuten sich alle 24 TSV-Jugendlichen zusammen mit ihrer Nachwuchs-Trainerin Angela Reichert und Trainer Christoph Sandner riesig.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 23.12.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.