Anzeige

Sportakrobatik: Silber bei Wettkampf-Debüt

Wann? 04.12.2010

Wo? TSV Friedberg Sporthalle, Hans-Böller-Str. 3, 86316 Friedberg DEauf Karte anzeigen
Friedberg: TSV Friedberg Sporthalle | Zum 11. Mal wurde Anfang Dezember im sächsischen Schwarzenberg der Erzgebirgscup ausgetragen. Eigentlich wollten die Friedberger Sportakrobaten mit vier Formationen anreisen, um das Jahr 2010 mit diesem schönen Wettkampf ausklingen zu lassen. Leider machte dann das winterliche Wetter einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund von Schnee und Glätte scheuten viele Eltern die Fahrt ins Erzgebirge, so dass lediglich das Damenpaar Carina Meißner und Dana Rühm mit Trainerin Nina Wente den Weg Richtung Sachsen auf sich nahmen.

Nach ersten Wettkampf-Erfahrungen in anderen Formationen turnen Dana und Carina seit gut acht Wochen zusammen. Mit viel Fleiß, Mut und Talent haben die Beiden sich in der kurzen Zeit schon an viele schwierigere Elemente heran getraut, so dass der Sprung für Dana in die nächst höhere Start-Klasse ohne Probleme gemeistert werden konnte.

Der Start in den ersten gemeinsamen Wettkampf verlief alles andere als optimal. Zunächst war die Startliste so unübersichtlich, dass keiner wusste, dass das Friedberger Akrobaten-Duo schon als vierter Starter an der Reihe war. Entsprechend hektisch wurde die Vorbereitung mit Frisuren machen, schminken und aufwärmen.

Davon wahrscheinlich etwas nervös, wollten die beiden es dann beim offiziellen Einturnen besonders gut machen. Beim Salto vom Handstand in die Bauchwaage hatte Dana dann viel zu viel Schwung und überdrehte den Salto. Von der ungewohnten Höhe und Schnelligkeit des Saltos überrascht, konnte Carina ihre Oberpartnerin nicht mehr richtig fangen und es kam zum Sturz. Wirklich verletzt hatte sich Dana zum Glück nicht, nur ein paar Schürfwunden von der rauen Matte hatte sie sich zugezogen. Nach dem Schrecken nahm aber Dana ihren Mut zusammen und die Beiden wollten unbedingt starten. Die Kampfrichter waren gutmütig und ließen sie zu einem späteren Zeitpunkt auf die Matte gehen. Zusätzlich wurde genehmigt, dass das Element durch ein anderes ersetzt werden konnte.

Trotz dieser ganzen Aufregung zeigte das junge Damenpaar dann absolute Professionalität. Sie turnten ihre neue Übung ohne Fehler und beeindruckten mit viel Ausstrahlung Kampfrichter und Publikum. Mit einer sehr guten Endnote von 23,9 Punkten waren alle sehr zufrieden und die beiden erreichten bei ihrem ersten gemeinsamen Wettkampf einen lobenswerten zweiten Platz, wobei sie sogar Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft hinter sich ließen! Jetzt gilt es, diese tolle Leistung bis zur Bayerischen Meisterschaft im März im heimischen Friedberg noch zu verbessern und dort die 26-Punkt-Marke zu knacken.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 04.02.2011
1 Kommentar
969
Vanessa Bukmaier aus Schwabmünchen | 18.01.2011 | 14:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.