Anzeige

Römertage – Ein Projekt der Klasse 6 c

Römertage – Ein Projekt der Klasse 6 c

In welchem Teil des Hauses war das Esszimmer eines Römers? Was aß er zu Abend und was zog er dabei an? Wie könnte das Mosaik am Fußboden des Esszimmers aussehen? Fragen dieser Art gingen die Schüler der Klasse 6 c bei ihrem Projekt "Römertage", das sich über zwei komplette Schultage erstreckte, auf eher praktische Weise nach.

Thema dieses Projekts war das Alltagsleben der Römer, jedoch sollte die antike Lebenswelt dieses Mal eben nicht durch trockene Texte, sondern durch aktives und kreatives Arbeiten mit handfesten Materialien erlebbar werden. Dabei beschäftigten sich die Schüler über den gesamten Zeitraum des Projekts in Projektgruppen mit einem Thema. Als Themen konnten die Schüler auswählen zwischen Ernährung, Kleidung bzw. Körperpflege, Wohnen und Alltagskunst. Angetan waren die beteiligten Lehrer nicht nur von der Begeisterungsfähigkeit und dem Engagement der Schüler während der Arbeitsphase, sondern auch von den Ergebnissen der beiden Projekttage. Ob Seepferdchenmosaik, Moretum (Kräuter-Käse-Paste), Senatorentoga oder Atriumhaus - die Werke der Schüler sind durchwegs als gelungen zu bezeichnen. Davon konnten sich auch Lehrer und Mitschüler des Wernher-von-Braun-Gymnasiums überzeugen, die sich in einer "Römischen Pause" nicht nur am selbst gekochten "Römerteller" verköstigen konnten, sondern auch einer römischen Modenschau und Häuserausstellung beiwohnten. Nach einer Präsentation der Ergebnisse im Klassenverband und einer abschließenden Reflexion wurden die Schüler schließlich wieder in die Gegenwart entlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.