Anzeige

Rekordergebnis beim RT.1 Spendenmarathon: 50.104,12 Euro zugunsten der Kartei der Not

Mit diesem Ergebnis stellt der RT.1 Spendenmarathon einen neuen Rekord auf. Seit Samstag, den 16.12. bis einschließlich Montag, den 18.12, 18.00 Uhr konnten die Menschen in Augsburg Stadt und Land zum Hörer greifen, um sich mit einer Spende an den RT.1 Weihnachtsträumen - einer Benefizaktion zugunsten der Kartei der Not - zu beteiligen.

Und da fing die Spendenbereitschaft schon bei den ganz Kleinen an. Viele Kinder sammelten ihr Taschengeld und gaben es als Spende an notleidende Menschen in unserer Region. So z.B. Timo, Alina und Svenja aus Augsburg, die ihre 6 Euro lieber in eine gute Sache als in Süßigkeiten investierten. Oder Selina aus Derching, die mit 10 Euro ihres Taschengeldes den Spendenmarathon unterstützte.

Die Spendenbereitschaft der RT.1 Hörer ist unglaublich. Die Einzelspenden von Privatpersonen reichten von 10,00 Euro bis zu teilweise 2.000,00 Euro. Aber auch viele Firmen sind dem RT.1 Spendenmarathon treu. So beteiligt sich die Fa. Montec aus Neusäß seit Jahren aktiv am Spendenmarathon und war auch dieses mal wieder mit 2.000 Euro dabei.

Fast sprachlos waren RT.1 Moderator Daniel Lutz und sein Team, als während der Morgensendung der Anruf der Fa. ready4 computer im Studio einging. Am anderen Ende war Herr Ulrich Ueberall, Geschäftsführer der Fa. ready4 computer in Augsburg, und gab ein Spendengebot von 10.000,00 Euro ab. Mit dieser Summe stellt die Fa. ready4 computer die größte Einzelspende, die je beim RT.1 Spendenmarathon eingegangen ist.

Den RT.1 Spendenmarathon unterstützen in diesem Jahr auch wieder zahlreiche Prominente. So übernahm der Ex-Finanzminister Dr. Theo Waigel die Schirmherrschaft für die diesjährige RT.1 Benefizaktion und nahm im RT.1 Studio persönlich zahlreiche Telefonspenden entgegen. Dies taten ebenfalls die WM-Legende Helmut Haller, Augsburgs Oberbürgermeister Paul Wengert, AZ Chefredakteur Rainer Bonhorst, der Augsburger Karikaturist Erich Paulmichl, AEV Sportmanager Duane Moeser, die AEV Spieler Manuel Kofler und Thorsten Fendt, Promi-Fotograf Daniel Biskup, das Formel 1 Nachwuchstalent Marco Holzer, die Augsburger Bands Anajo, The Seer, die Presley Family u.v.m.

Auch bei der Partnerstation Radio Prima 1 in Memmingen wurden fleißig Telefonspenden gesammelt. Dort erbrachte der Spendentag eine Summe von 5.740,00 Euro. Gemeinsam mit dem Ergebnis von Hit Radio RT.1 erbrachte der Reinerlös aus dem Senderverbund somit insgesamt 55.844,12 € Euro zugunsten der Kartei der Not.

Übrigens: Mit dem erreichten Spendenergebnis muss das RT.1 Team nun auch seinen Wetteinsatz einlösen. Es galt, die Spendensumme des Vorjahres (21.627,10) zu überbieten.
Das ist eindeutig gelungen. Somit steht das RT.1 Team am Freitag, den 22.12. zwischen 16.00 und 17.00 Uhr als "lebendes Krippenspiel" am RT.1 Weihnachtsstand auf dem Augsburger Rathausplatz (Höhe Eingang Steingasse). Die RT.1 Moderatoren werden dann in die Rollen von Maria, Josef und die Heiligen Drei Könige schlüpfen. Hierbei wird das Team von AEV Chef Max Fedra unterstützt, der als Engel erscheint.

Hit Radio RT.1 sagt "Danke" an alle RT.1 Hörer, die mit ihrer Spende dazu beitragen, unschuldig in Not geratenen Menschen aus unserer Region zu helfen. Damit kann die "Kartei der Not" wieder viel Leid lindern und helfen, wo geholfen werden muss - denn gemeinsam geht's.

Alle Infos zu den „RT.1 Weihnachtsträumen“ gibt’s auf www.rt1.de. Spendenkonto: 96 7 76 bei der Stadtsparkasse Augsburg, BLZ 720 500 00.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.