Anzeige

Galgant schützt vor Krebs und tötet Tumorzellen ab

Friedberg: Hildegard v. Bingen | Galgant schützt vor Krebs und tötet Tumorzellen ab
Gegenwärtig laufen diverse Studien zum Galgant als Arzneimittel gegen Tumore. Dabei hat sich bereits gezeigt, dass bestimmte Wirkstoffe im Galgant Krebsgene deaktivieren und das Wachstum der Krebszellen zum Stoppen bringen.
Professor Peter Houghton vom Kings College London hat mit seinem Team herausgefunden, dass Galgant gegen Lungen- und Brustkrebs hilft.
Die Wissenschaftler haben mit dem Großen und Kleinen Galgant Tests durchgeführt und dabei festgestellt, dass der Wurzelextrakt einerseits Krebszellen abtötet, andererseits aber auch die gesunden Zellen vor krebserregenden Substanzen zu schützen vermag.
Professor Houghton ließ verlauten, dass Pflanzenextrakte normalerweise entweder Tumorzellen angreifen oder die Abwehrkraft der gesunden Zellen stärken - beim Galgant sei jedoch erstaunlicher- weise beides der Fall.
In Ländern wie Kambodscha, Laos und Vietnam wird der Galgant schon ganz konkret zur Behandlung von Magenkrebs eingesetzt.
Es zahlt sich daher in jedem Fall aus, Galgant in der Hausapotheke zu haben, z. B. in Form einer lange haltbaren Galgant-Tinktur, die ein vielfältig anwendbares Heilmittel darstellt.
Quelle: www.zentrum-der-gesundheit.de/ galgant.html
Hildegard-Freunde schätzen den Galgant schon seit jeher als Soforthilfe bei Schwindel, Schwäche und Schmerz, wenn die Probleme vom Herzmuskel ausgehen. Tausendfach erprobt und bewährt, findet Galgant einen fixen Platz in Autos, auf Reisen, in der Küche und bei Outdoor-Aktivitäten. Da es gerade in der warmen Jahreszeit , vermehrt zu Kreislaufproblemen kommen kann, sollte man Galgant stets verfügbar haben. Zur Selbsthilfe oder zur Soforthilfe bei betroffenen Mitmenschen.
Bei verdorbenem Magen, Übelkeit und sogar bei allergischen Reaktionen nach Insektenstichen kann man ebenfalls auf seine Wirkung vertrauen. Je nach eigener Vorliebe kommt Galgant dabei in Tablettenform (Tabs) oder in Form von Kräutertropfen (Tinktur) zum Einsatz.
Hildegard von Bingen schreibt über den Galgant (Alpinia officinarum):
"Der Galgant ist ganz warm und hat keine Kälte in sich und ist heilkräftig. Ein Mensch, der ein hitziges Fieber in sich hat, pulverisiere Galgant und trinke dieses Pulver in Quellwasser, und er wird das hitzige Fieber löschen.
Und wer im Rücken oder in der Seite wegen üblen Säften Schmerzen hat, der siede Galgant in Wein und trinke ihn oft warm, und der Schmerz wird aufhören.
Und wer Herzweh hat und wer im Herz schwach ist, der esse bald genügend Galgant, und es wird ihm besser gehen“

Wie wirkt der Galgant?
Die wirksamkeitsbestimmenden Inhaltsstoffe der Galgantwurzel sind ätherische Öle, Gerbstoffe, Flavonoide und Scharfstoffe.
Galgant wirkt dadurch krampflösend, entzündungshemmend und antibakteriell. Die Schärfe des Galgants wirkt unmittelbar gegen Übelkeit und beruhigt einen gereizten Magen. Außerdem wirkt Galgant verdauungsfördernd, galletreibend und appetitanregend.
In der Volksmedizin wird Galgant vor allem bei Magenproblemen, Blähungen, Übelkeit und Bauchschmerzen angewendet. Hildegard Freunde schätzen aber vor allem die hervorragende Wirkung bei Angina pectoris, also bei anfallsartigen Schmerzen in der Brust. Zumeist reicht die Einnahme von wenigen Galgant-Tabs und der Anfall von .Herzenqe" ist rasch wieder vorüber. Dabei sollte auf die richtige Einnahme des Galgant geachtet werden. Zur Anwendung bei Angina pectoris muss Galgant nämlich gut im Mund eingespeichelt und erst dann gegessen werden. Erst die spürbare Schärfe im Mund bewirkt den gewünschten Zunqen-Herz-Reflex und führt zur Entspannung der Lage. Alternativ zu den Galgant-Tabs (Tabletten) können Galgant-Tropfen Verwendung finden.
Und natürlich darf Galgant auch in der Küche nicht fehlen. Sei es als Ersatz für Pfeffer, als Beigabe in Soßen oder Marinaden zur Würzung von Grillgut oder für den richtigen Pepp eines herzhaften Gulaschs - Galgant ist immer gefragt!
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
63.633
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 12.06.2017 | 17:17  
63.633
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 12.06.2017 | 17:17  
27.576
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 12.06.2017 | 17:42  
29.134
Silvia B. aus Neusäß | 12.06.2017 | 18:04  
64.490
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 12.06.2017 | 19:05  
5.825
Francis Bee aus Hannover-Südstadt | 13.06.2017 | 12:03  
27.576
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 13.06.2017 | 12:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.