Anzeige

Ein dreifach Hoch, seiner Majestät dem Spargel! (3)

Spargelstangen in Bierteig mit mariniertem Bio-Schweinenacken
 
Die Zutaten stehen bereit - es kann los gehen!
Mit Kochkünstlern verhält es sich wie mit allen anderen Schaffenden der kreativen Linie: "Die Abgrenzung künstlerischer Tätigkeit zu Handwerk und Kunsthandwerk ist fließend. Dabei kann der Grad der Originalität einer künstlerischen Idee, eines Entwurfs, einer Ausführung oder einer Darstellung entscheidend sein. Ebenso ist die Grenze zur „nutzbringenden“ Technik nicht immer eindeutig feststellbar." [Quelle: Wikipedia] Beim Fototermin in Sabinas Küche zur Vollendung ihrer "Spargeltrilogie" wird diese Aussage ganz deutlich. Viele Handgriffe sind pures Handwerk, jahrelang geübt und angewendet. Was dabei aber unter ihren Händen entsteht, wie sie Ideen in die Tat umsetzt, das ist dann wieder eindeutig künstlerisch. Ob das Gesamtwerk abschließend "nutzbringend" ist, das wird dem geschätzten Leser und Gourmet überlassen, welcher das leckere Rezept ausprobiert.

Für mich war es jedenfalls wieder einmal eine Freude, beim Entstehen der Spargelstangen in Bierteig dabei gewesen zu sein. Die anschließende Verkostung des kulinarischen Kunstwerks ergab ganz subjektiv gesehen eine Bestnote. Aber: Entscheiden Sie selbst. Sabina wünscht gutes Gelingen und besten Appetit!

Spargelstangen in Bierteig

Zutaten für 4 Personen:

8 – 10 Stangen Spargel

Für den Bierteig:

200g Mehl
1 TL Salz
250ml dunkles Bier
2 Eier getrennt
2 EL ital. Maiskeim-Öl
1L Rapsöl zum Fritieren

Zubereitung:

Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Bier glatt rühren. Eier trennen und Eigelb mit dem Öl zum Teig geben und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Bierteig heben. Teig quellen lassen. In der Zwischenzeit die holzigen Spargelenden abschneiden, Stangen schälen und mit einem Küchenkrepp trocken reiben. Öl erhitzen, Spargellänge beachten! Die Spargelstangen vorsichtig durch den Teig ziehen und in dem heißen Öl goldbraun fritieren. Die Spargelstangen aus dem Öl nehmen auf ein Küchenkrepp legen und sofort etwas salzen. Im Backofen bei 150 Grad Ober- Unterhitze warm halten.

Als Beilage gibt es es marinierten Bio-Schweinenacken

Für die Fleischmarinade:

2 Knoblauchzehen
Salz
feine Küchenkräuter nach Wahl
4 EL Olivenöl
1 TL grüne Pfefferkörner getrocknet

Zubereitung:

Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Knoblauchwürfel auf einem glatten Teller mit einer Prise Salz zerdücken. Von den frischen Küchenkräutern die Blättchen abzupfen und fein wiegen. Zu dem Knoblauch auf den Teller geben. Pfefferkörner frisch mörsern. Pfeffer mit dem Olivenöl auf den Teller geben und die Masse mit den Fingern massieren. Ätherische Öle in den Kräutern müssen aktiviert werden. Die Fleischstücke in dieser Marinade wenden und dabei die Kräuter etwas andrücken. In Kühlschrank einen Tag ziehen lassen.

Fleischstücke in ca. 3-6 Minuten von beiden Seiten anbraten. Die Spargelstangen mit dem Schweinenacken dekorativ anrichten und sofort servieren.

Weitere Informationen:
Ein dreifach Hoch, seiner Majestät dem Spargel! (1)
Ein dreifach Hoch, seiner Majestät dem Spargel! (2)
3
1
2
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 14.06.2010
myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 04.05.2013
myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 18.05.2013
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
50.363
Christl Fischer aus Friedberg | 29.04.2010 | 19:59  
11.016
Dieter Gillessen aus Augsburg | 29.04.2010 | 21:06  
16.153
Silke Krause aus Dillingen | 30.04.2010 | 06:59  
18.281
Franz Scherer aus Friedberg | 30.04.2010 | 07:14  
23.186
Karola M. aus Peine | 30.04.2010 | 16:11  
18.281
Franz Scherer aus Friedberg | 30.04.2010 | 17:30  
73.568
Axel Haack aus Freilassing | 01.05.2010 | 10:48  
47.040
Kathrin Zander aus Meitingen | 02.05.2010 | 10:05  
9
Günther Morhart aus Aichach | 04.05.2010 | 10:37  
49.519
Kirsten Steuer aus Pattensen | 21.05.2010 | 23:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.