Anzeige

Fußball WM Grillfest mit Landrat Christian Knauer im AWO Seniorenheim am Friedberger Rothenberg

...Hr. Walzel (BGM a.D.) & Landrat Christian Knauer...
Ehrlich gesagt so wie in der Überschrift stimmt das nicht ganz, die Mittagszeit verbrachten unsere Bewohner aber wirklich mit Landrat Christian Knauer.
Am heutigen Tag hatten wir anlässlich des WM Spieles Deutschland gegen Ghana, uns wieder etwas Besonderes für unsere Bewohner einfallen lassen. Der Höhepunkt vor dem Spiel sollte heute das gemeinsame Mittagessen werden. Das Wetter spielte mit und so gestalteten wir die Terrasse vor dem Haus zur Fanmeile um. Natürlich sollte es auch etwas Besonderes zum Mittagstisch geben. Unsere Köche gaben am Grill wirklich alles und die große Auswahl an Beilagen schaffte man kaum alle zu probieren. So ein deftiger Mittagstisch macht natürlich auch durstig und passend zum heutigen Spiel gab es neben Radler & Co. ein "Goldenes" Hacker Pschorr Bier.

Seit Ende 2005 wird unsere Einrichtung saniert und seniorengerecht umgebaut. Der Landkreis Aichach - Friedberg bezuschusste diese Baumaßnahme. Da die Arbeiten bis auf die Außenanlagen nun abgeschlossen sind, wollte sich Landrat Christian Knauer ein Bild vom Fortschritt der Maßnahme machen. Zufällig wurde durch das Landratsamt mit dem Vorstand des Bezirksverbandes der schwäbischen Arbeiterwohlfahrt der Termin am heutigen Tag vereinbart. Natürlich hatten wir für die prominenten Gäste und unsere Geschäftsführung alles entsprechend organisiert. Nur dann kam alles ganz anders, das so genannte "Protokoll" wurde auf Wunsch unserer Gäste spontan geändert. Die angenehme Atmosphäre und die lecker duftenden Gerichte vom Grill luden doch gerade dazu ein, an unserem kleinen Fest teilzunehmen. Unsere Bewohner freuten sich über den prominenten Besuch, hatten gar keine Berührungsängste und nutzen die Gelegenheit mit dem Landrat, seinen Mitarbeitern und unserem Vorstand ein paar Worte zu wechseln.

Aus dem "Geschäftstermin" wurde eine angeregte Gesprächsrunde mit den Bewohnern. Beim gemeinsamen Mittagstisch wurde natürlich der eigentliche Grund des Besuches auch noch besprochen und anschließend konnten sich die Gäste ein Bild von den abgeschlossenen Baumaßnahmen vor Ort machen. Einig waren sich alle Anwesenden, dass durch diese Sanierung analoge Bedingungen geschaffen wurden wie beim Neubau einer seniorengerechten Pflegeeinrichtung. Die eingesetzten Mittel des Landkreises, des Freistaates Bayern und des Bezirksverbandes der schwäbischen Arbeiterwohlfahrt haben somit entscheidend geholfen für unsere Bewohner ein angenehmes und pflege gerechtes Umfeld zu schaffen.
Dies ist heute somit nicht nur ein Erfolg für die deutsche Fußball Nationalmannschaft geworden, sondern vor allem auch für unsere Bewohner.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 30.07.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.