Anzeige

40 Jahre Frauen-Union Friedberg

Vorsitzende Annemarie Mayr mit Gratulant Peter Tomaschko MdL
Friedberg: Frauenunion | 40 Jahre Frauen-Union Friedberg

Was wäre die heutige Politik ohne Frauen? Diese Frage beleuchtete die FU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Iris Eberl in ihrer Festansprache zum 40-jährigen Bestehen der Friedberger Frauen-Union. Sie ermunterte die Frauen zur regen Mitarbeit bei politischem und gesellschaftlichem Engagement. Die Gründungsmitglieder hätten vor 40 Jahren Mut und politische Weitsicht bewiesen, zumal die Frauen-Union die weibliche Kraft innerhalb der CSU bildet, so Eberl resümierend.

Doch erstmal begrüßte die FU Vorsitzende aus Friedberg, die Annemarie Mayr, ihre Mitglieder und Gäste. Darunter natürlich auch Vertreter der männlichen Fraktion, wie z. B. Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko, den Landrat Dr. Klaus Metzger und seinen Vertreter Manfred Losinger. Alle sprachen ebenfalls anerkennende Worte. Sie bedankten sich bei den aktiven Frauen und ermunterte sie, weiter politische Verantwortung zu übernehmen und damit die Chancengleichheit der Frauen auszubauen.

Frauen haben einen anderen Blickwinkel auf die Politik und beweisen oft mehr Fingerspitzengefühl. Politische Ambitionen stehen bei der FU nicht unbedingt an vorderster Stelle, vielmehr verdienen die kulturellen Aktivitäten ein besonderes Augenmerk, was in Friedberg wichtige Eckpfeiler bilden.
Annemarie Mayr ging in ihrer Rede kurz auf die Gründung 1976 ein, berichtete über ihre Vorgängerinnen die für den erfolgreichen Bestand durch die vier Jahrzehnte der Frauen-Union zuständig waren. Sie konnte ein vielfältiges Engagement mit Ferienprogramm den karitativen Christkindlmarkt Besichtigungen und Besuche z. B. im Seniorenstift und vieles mehr auf die Liste der Aktionen schreiben. Nicht zu vergessen politische Diskussionen mit Frauen für Frauen, in denen immer wieder das Wohl von Kindern, Familien und Senioren im Mittelpunkt stand und steht. In den 40 Jahren Bestehen haben sich die Damen der Frauenunion immer wieder für andere eingesetzt, aber auch untereinander Freundschaft gepflegt und sich zu gemeinsamen Feiern und Ausflügen getroffen.
Schöne Augenblicke waren die Ehrungen der Marianne Kling, Anne Rosner und Katharina Rath für 40-jährige Mitgliedschaft.
Die lange Zeit der Mitgliedschaft soll und wird sicherlich Mut machen, sich vielfältig für andere einzusetzen und zeigt auf, wie Familie, Beruf, Ehrenamt unter einen Hut zu bringen sind und welche Freude daraus für sich selbst und für andere entstehen. Unterm Strich, der 40. Geburtstag muss gefeiert werden und dafür stand nun das Büffet, das von Brigitte Losinger und ihrem Team liebevoll gerichtet war, bereit.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 05.08.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.