Werner Haibels Glockensammlung in neuem Zuhause

Glocken-Sammlung des Friedbergers Werner Haibel - Martha und Franz Reißner haben die Glocken Sammlung aus Haibels Haus zusammen mit dem Ehepaar Strobl (v.l.:)gesäubert, beschriftet und verpackt. Im Bild rechts: Werner Haibel (Foto: Martha und Franz Reißner)
Friedberg: Stadt Friedberg |

Werner Haibels große Glockensammlung wird im Friedberger Museumsdepot eingelagert und soll im Rahmen einer großen Ausstellung im neu renovierten Stadt-Archiv präsentiert werden.

„Auswärtige Besucher haben die Sehenswürdigkeiten unserer Stadt schnell erkundet“, erklärt uns Friedbergs Ex-Stadtrat und einer der „Bürger für Friedberg“, Franz Reißner während eines Treffens in der Innenstadt. „Herrgottsruh’, Schloss, Museum, die Stadtpfarrkirche St. Jakob und einige Stadtmauerreste“ spannt Reißner einen Bogen. Er erinnert sich an die große Weihnachtsausstellung aus dem „Friedberger Advent“ vom Jahr 2015 mit der Glockensammlung des Friedbergers Werner Haibel. Diese große Sammlung des nunmehr 86 jährigen Sammlers soll jetzt mit der Unterstützung und der Organisation von Friedbergs Erstem Bürgermeister Roland Eichmann in einer Super-Ausstellung im renovierten Stadt-Archiv erneut für Bürger:innen in Besucher:innen unserer Stadt präsentiert werden. Anschließend daran sollen die 600 Glocken aus allen Erdteilen im Museumsdepot eingelagert werden. Damit geht auch der große Wunsch Werner Haibels in Erfüllung, der seine Sammlung gerne in Friedberg verwahrt wüsste.

Drei Tage haben Martha und Franz Reißner, zusammen mit dem Ehepaar Strobl den Glockenschatz in Haibels Haus gesäubert, beschriftet und verpackt. „Von den Wiener Kaffeehaus-Glocken über große Glocken aus China, Straßenbahnglocken, Schiffsglocken, Glocken aus Kambotscha – Haibels Sammlung ist weltumspannend und für jeden Betrachter ein Erlebnis.

Glocken als Motivation für Fahrradtouren zu den Kirchen der Friedberger Stadtteile

Aus der Glockenausstellung heraus hatte der Friedberger Fotograf Wilfried Höfl die Idee zur Ausarbeitung von Nord- Süd-Fahrradtouren zu den Kirchen in den Friedberger Stadtteilen. Zusammen mit der Friedberger Touristinformation und der Unterstützung des Friedberger Experten für Volks- und Heimatkunde, Dr. Hubert Raab, hat die Stadt Friedberg zwei Flyer mit Fahrradtouren zu allen Friedberger Kirchen herausgegeben. Für das beginnende Frühjahr sind diese Touren auch gerade in der Hinsicht auf unsere derzeit herrschenden, teuren Energie- und Treibstoffpreise ein reizendes Angebot, unsere Friedberger Stadtteile „strampelnd“ kennen zu lernen und Orte der Besinnung und der Ruhe zu erkunden.

„Die Neuauflage dieser bemerkenswerten Ausstellung wird sicher für Viele ein besonderes Erlebnis“, freut sich Franz Reißner. In den drei Vorweihnachtswochen im Jahr 2015 hatten 6537 Personen die Glockensammlung von Werner Haibel besucht.

Information:

Flyer für Fahrradtouren Friedberg-Nord und Friedberg-Süd
vorbei an allen Kirchen und durch alle Stadtteile
zu erfragen bei der Tourist-Information Friedberg,

E-Mail: touristinfo@friedberg.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH02 myheimat friedberger | Erschienen am 07.05.2022
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.