Anzeige

Weihnachten mit Vocalissimo: Konzerte in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh

Vocalissimo beim Weihnachtskonzert des Vorjahres in Herrgottsruh
 
Alexandrina Simeon interpretiert beim Weihnachtskonzert das Ave Maria von Caccini zusammen mit dem Orchester und Seb. Hummel am Saxophon.
Jedes Jahr, wenn der immer wiederkehrende Marathon mit Musikveranstaltungen rund um das Weihnachtsfest beginnt, tritt auch das Chorensemble Vocalissimo in die Bietergemeinschaft mit ein. Das Ensemble, das während des Jahres auch für die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten an der Herrgottsruhkirche sorgt, tritt dann auch konzertant in Erscheinung.

Vocalissimo ist in seinem innersten Kern eine Gospelgruppe um die Sängerin Alexandrina Simeon und den Organisten Roland Plomer mit fünf Sängern, Trompete, Saxophon und Piano. In erweiterter Form besteht die Gruppe aus 14 Sängerinnen und Sängern, so auch wieder beim diesjährigen Weihnachtskonzert.

Vocalissimo gibt es aber auch in Verbindung mit Gästen wie im Silvesterkonzert, bei welchem das Augsburger Streichorchester unter der Leitung von Harry Christian sowie der junge und so erfolgreiche Sänger Maximilian Lika dabei sein werden.

Nachstehend drei Veranstaltungen mit Vocalissimo in der Weihnachtszeit.

Samstag, 10. Dezember, 17.00 Uhr – Herrgottsruh, Friedberg. Weihnachtskonzert
Zentrales Stück des Abends wird das Werk „Vom Himmel hoch, da komm ich her“ des Bachzeitgenossen Johann Schelle sein. Es ist wie ein Oratorium angelegt. Ein Erzähler bringt die gesamte Weihnachtsgeschichte rezitativartig zum Vortrag, fünf Gesangssolisten sowie der Chor und das begleitende Orchester runden das Geschehen um die Geburt Christi musikalisch ab. Zusätzlich kommen noch Motetten zur Adventszeit von Hammerschmidt, Bach, Kodaly und anderen Komponisten zur Aufführung.
Alexandrina Simeon, gefeierte Sängerin des Vorjahres, wird zusammen mit dem Augsburger Streichorchester die Vertonung eines Ave Marias von Caccini vortragen. Instrumentalwerke wie das Violinkonzert KV 261 von W. A. Mozart sowie ein Orgelkonzert in C-Dur runden das Programm ab.
Weitere Solisten sind Elisabeth Kästle und Elke Müller - Sopran, Claudia Rieß - Alt, Claus Kapfer – Tenor und Michael Rathgeber – Bass.
Der Eintritt für diesen Abend beträgt EUR 10,-.

2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember,14.30 Uhr – Wallfahrtskirche Herrgottsruh
Wie schon in den Jahren zuvor wird es auch unter der neuen geistlichen Leitung von Herrgottsruh, Herrn Wallfahrtsdirektor Pater Sascha Philipp Geißler, dieses Jahr wieder ein Weihnachtssingen geben. Im Unterschied zu früheren Zeiten wird dies jedoch in der eigentlichen Weihnachtszeit stattfinden, also nach dem 24. Dezember. Bei dieser Veranstaltung werden Instrumentalgruppen, der Chor und auch die Orgel mit weihnachtlichen Weisen die Aufmerksamkeit der Hörer auf sich ziehen. Der Eintritt ist wie immer frei, gegen eine freiwillige Spende gibt es nichts einzuwenden.

31. Dezember, 21. 00 Uhr – 22.15 Uhr - Herrgottsruh - Silvesterkonzert
Die Interpreten des Konzertes sind das Augsburger Streichsextett, der Saxophonist Sebastian Hummel sowie der Bassist Maximilian Lika, Augsburg und Roland Plomer an der Orgel.
Zum Vortrag kommt ein musikalischer Cocktail der klassischen Musikliteratur:
W. A. Mozart: Konzert für Violine und Orchester sowie das Orgelkonzert in C-Dur, Johann Pachelbel: Kanon, A. Vivaldi: "Der Winter" aus den "Vier Jahreszeiten" und andere Werke für Orchester solo.
Maximilian Lika interpretiert die Arie „Großer Herr und starker König“ aus Bachs Weihnachtsoratorium sowie aus Händels Messias „Der Schall der Posaune“ für Orgel, Sopransaxophon und Sologesang.
Von Anton Dvorak stehen einige seiner „religiösen Gesänge“ für Orgel und Bass auf dem Programm. Besinnliche Worte zum Jahresausklang spricht Wallfahrtsdirektor P. Sascha Ph. Geißler, SAC. Der Eintritt für dieses Konzert beträgt EUR 15.-.


Karten für das Konzert am 10. Dezember um 17.00 Uhr sowie für das Silvesterkonzert um 21.00 Uhr mit Platzreservierung können an folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: Friedberger Allgemeine – Schreibwaren Feiger – Buchhandlung Lesenswert – Bürgerbüro der Stadt Friedberg sowie über postalische Versendung unter Tel. 0821 / 607761 (Plomer).
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 02.12.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.