Anzeige

Wechsel im Vorstand des Partnerschaftskomitees Bressuire-Friedberg

Die Präsidentin des Partnerschafts-Komitees Friedberg-Bressuire, Helen Oberndorfer, übergibt nach 15 Jahren das Amt dem neuen Präsidenten Paul Traub. Foto: Nägele.
Helen Oberndorfer leitete als Präsidentin 15 Jahre das deutsch-französische Partnerschaftskomitee Friedberg-Bressuire. Nun gab sie in der Komitee-Sitzung im Februar 2019 dieses Amt ab, das sie im Jahr 2004 vom Ehrenpräsidenten Walter Föllmer übernommen hatte.
Bürgermeister Eichmann hob in seiner Dankesrede ihre exzellente Arbeit für die deutsch-französische Freundschaft hervor. Er würdigte ihre unspektakuläre, ruhige Art, mit der sie äußerst kompetent die vielen Aufgaben meisterte. Dazu zählen insbesondere die Organisationsarbeiten beim Jugendaustausch, bei Besuchen französischer Gruppen zu den Altstadtfesten, Volksfesten und dem bei den Franzosen sehr beliebten Adventsmarkt mit der Nacht der Sterne. Die Gäste waren an jedem Anwesenheitstag mit einem interessanten Rahmenprogramm versorgt. Mehr als 15 Reisen des Komitees nach Bressuire, bei der jedes mal viele Friedberger Bürger teilnahmen, wurden von ihr organisiert, Fahrten der Jugendkapelle nach Bressuire von ihr mitbetreut, wodurch diese fest in die Partnerschaft eingebunden war. Ihre sprachliche Kompetenz erlaubte es ihr, im persönlichen Kontakt und bei Feierlichkeiten ohne Dolmetscher auszukommen und ihre Anliegen und Gedanken abwechselnd in französischer und deutscher Sprache direkt an die Zuhörer zu richten.
Zwei große Ereignisse fielen in die Zeit Helen Oberndorfers: Die Gedenkveranstaltungen in Bressuire zum Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und die großen Feierlichkeiten zum 25jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Friedberg und Bressuire im August 2018 in Bressuire und dann mit einem Festwochenende im Dezember in Friedberg. Für diese von der Stadt organisierte Feier im Schloss bedankte sich Helen Oberndorfer bei Bürgermeister Eichmann, ebenso bei den städtischen Angestellten für den professionellen Ablauf.
Dankbar zeigte sich Helen Oberndorfer für die tatkräftige und stets engagierte Unterstützung durch die Komitee-Mitglieder; die Erstellung einer Chronik durch die Ehrenpräsidentin Frau Lieselotte Funk und deren Ehemann würdigte sie im besonderen.
Bei den Wahlen zur Komiteeführung, geleitet durch Bürgermeister Eichmann, gab es folgende Ergebnisse: Zum Präsidenten wurde Paul Traub, als 2. Vorsitzende Susanna Neder und Dr. Anton Frantzke als 3. Vorsitzender gewählt. Als Kassier fungieren weiterhin Rainer Scharold und Hanno Schaaf, ebenso Gaby Schulze als Schriftführerin, zu Kassenprüfern wurden Prof. Dr. Manfred Urban und Dr. Rudolf Nägele gewählt. Als Beisitzer wirken Helen Oberndorfer, Margit Möding, Berit Basch, Dorothea Holzwarth-Urban, Sigrid Abele und Regine Nägele.
Die erste Aufgabe für den neuen Vorstand wird es sein, den Besuch der französischen Freunde mit ihrer Tanzgruppe Sauteriaux zum Altstadtfest zu organisieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.