Anzeige

Städtepartnerschaft in schwierigen Zeiten

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Foto: M. Hullermann
Eigentlich hatten sich die Mitglieder des Chippenham-Komitees zusammen mit etlichen
reisefreudigen Damen und Herren aus Friedberg und Umgebung auf einen Besuch in der englischen
Partnerstadt im August gefreut, doch dann kam bekanntlich die Corona-Pandemie und alle
Reisepläne waren vom einen auf den anderen Tag Makulatur.
Da sich die englischen und deutschen „Twinners“ unter normalen Umständen nur einmal jährlich
sehen, war das natürlich sehr schade. Was also tun, um die guten Beziehungen zu pflegen?
Irgendwann kam uns der alte Spruch „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“ in den Sinn und
wir begannen zu überlegen, was sich als Geschenk für unsere englischen Freunde eignen könnte.
Symbolcharakter sollte es haben und versandfähig sollte es auch sein.
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Foto: Gilman
Letzlich machten die „Friedberger Busserl“ das Rennen. In eine ansprechende Schachtel verpackt
und von den Friedbergern persönlich adressiert und mit individuellen Nachrichten versehen, traten
sie alsbald die Reise auf die britische Insel an, wo sie in diesen nicht ganz einfachen Zeiten bei
unseren Gastgebern große Freude auslösten.
Ansprechend verpackt auf die Reise geschickt. Foto: M. Hullermann
Auf beiden Seiten des Ärmelkanals wächst nun die Hoffnung, im kommenden Jahr wieder frei hin
und her reisen zu können, ohne Quarantäne oder sonstige Hindernisse, denn der persönliche
Kontakt ist eben doch das Beste.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH02 myheimat friedberger | Erschienen am 04.07.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.