Anzeige

Sauteriaux beim Altstadtfest

Die Sauteriaux in ihren historischen Gewändern. Foto: Wolfgang Schmidt.

Gäste aus Frankreich verbreiten Freude. Nur einer hatte Pech

Um am Altstadtfest sich aktiv einbringen zu können, wurde vor Jahren in unserer französischen Partnerstadt Bressuire eigens die Tanzgruppe „Sauteriaux“ gegründet. Auch dieses Mal reiste zum Wochenende wieder eine große Gruppe an. Am Samstag und Sonntag bereicherten sie in ihren historischen Gewändern mit ihren Auftritten das Fest. Tanz und Musik gelten als ein wunderbares Mittel um einander näher zu kommen. So kam es vor vielen Zuschauern zu spontanen Auftritten der Sauteriaux mit den Friedberger Tänzelleyt und der Gruppe Barocco am Sonntag Abend im Schlosshof.
Bereits am Donnerstagabend trafen die meisten Teilnehmer nach 14-stündiger Fahrt mit dem Bus in Friedberg ein. Die 60 französischen Gäste fanden alle herzliche Aufnahme in Familien. Übersetzer Gabriel Liegeois, der schon mit dem Flugzeug angereist war und bis zum Eintreffen seiner Landsleute sich mit dem Friedberger Komiteemitgliedern in einem Restaurant austauschte, stürzte so unglücklich, dass er am Fest selber nur auf einen Stock gestützt teilnehmen konnte.
Am Freitag besuchte die Gruppe Dachau mit Führung in französischer Sprache. Nach einem Mittagessen in Eurasburg konnten sich die Teilnehmer in den Familien ausruhen. Bereits am Eröffnungsabend erfolgte nach dem großen Einzug in die Stadt der erste Auftritt der Sauteriaux auf der Bühne am Marienplatz.
Einige, die das erste Mal überhaupt in Deutschland bzw. in Friedberg waren, schlossen sich am Samstag der Gruppe von Helen Oberndorfer an, die die Gäste durch die Stadt führte. Eine andere Gruppe besichtigte unter Führung von Margit Möding das Museum im Schloss.
Zum deutsch-französischen Freundschaftsessen am Sonntag hatte das Friedberg-Komitee nach dem Festgottesdienst in St. Jakob eingeladen. Im Biergarten des Gasthofs „Zur Linde“ genossen bei schönem Wetter die Gäste mit den Gastfamilien bayerische Schmankerl und Auftritt und Einlagen der Zöllner des Altstadtfestes. Die ehemalige Präsidentin des Partnerschaftskomitees, Helen Oberndorfer, erhielt als Dank für ihre jahrelange Arbeit einen Reisegutschein für Frankreich. Dem neu gewählten Präsidenten des Komitees, Paul Traub, wurde Wein zur Nervenstärkung für ihn und seine Truppe überreicht.



0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 03.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.