Anzeige

Herzlichen Glückwunsch, die sich über den schönen Namen Katharina freuen dürfen

Friedberg: November | Katharina von Alexandrien ist eine heilige, deren Leben in Legenden gehüllt ist. So soll sie im vierten Jahrhundert im ägyptischen Alexandrien gelebt haben.
Kaiser Maxentius machte der außergewöhnlichen Schönheit den Hof, doch sie weigerte sich zu heiraten, denn ein Einsiedler überzeugte sie, dass nur Christus ihr wahrer Bräutigam sei. Der Kaiser ließ 50 heidnische Philosophen mit Katharina über das Christentum disputieren. Sie widerlegte sie und alle 50 ließen sich daraufhin taufen.
Der wütende Kaiser verurteilte die Philosophen zum Tod auf dem Scheiterhaufen und Katharina zum Tod am Rad, doch das Rad zerbrach. Schließlich wurde sie enthauptet.
Es gibt keine Darstellungen von Katharina aus dem ersten Jahrtausend. Ihre Verehrung fing erst im neunten Jahrhundert an und setzte besonders ab dem 13. Ein.
Sie ist eine der Vierzehn Nothelfern.
Zwei häufige Darstellungen sind mit dem Rad und ihre mystische Hochzeit mit Christus.
Katharina ist Patronin der Kantone Wallis und Sitten sowie der Universitäten Paris und Eichstätt, Schutzpatronin der Philosophen und aller Berufe, die mit Rädern zu tun haben. Ihr Festtag ist der 25. November
0
7 Kommentare
823
Susanne Lorenz aus Wunstorf | 25.11.2012 | 16:56  
50.005
Christl Fischer aus Friedberg | 25.11.2012 | 17:25  
65.652
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 25.11.2012 | 21:33  
13.291
Erika Walther aus Augsburg | 26.11.2012 | 17:21  
6.035
Edith Zgrzebski aus Barsinghausen | 26.11.2012 | 22:50  
50.005
Christl Fischer aus Friedberg | 27.11.2012 | 14:51  
32.319
Gertraud Zimmermann aus Rain | 27.11.2012 | 19:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.