Anzeige

Festkonzert zur Eröffnung des neuen Bruderschaftshauses bei Herrgottsruh

Wann? 15.09.2013 19:00 Uhr

Wo? Wallfahrtskirche Herrgottsruh, Herrgottsruhstraße, 86316 Friedberg DE
Das Ensemble Vocalissimo widmet sich der Interpretation von Klassischer Musik bis hin zu Gospelgesängen. Zudem nimmt die Gruppe die Funktion eines Kirchenchores an der Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg ein
 
Manuel Ried
Friedberg: Wallfahrtskirche Herrgottsruh | Die „Feierliche Messe in A-Dur“ des Franzosen César Franck für Soli, Chor, Harfe, Cello und Orgel steht im Mittelpunkt des Festkonzertes anlässlich der Eröffnung des Buderschaftshauses, vormals Pilgerhaus, in Herrgottsruh.

Das ca. 50-minütige Werk war ursprünglich orchestral so groß angelegt, dass die Aufführung nur großen Sinfonieorchestern möglich war. Noch zu Lebzeiten erkannte der Komponist César Franck jedoch dieses Defizit und schuf eine orchestral reduzierte Fassung. Die konzertierende Orgel im Verbund mit Harfe und Cello ersetzt das große Orchester auf sehr eindrucksvolle Art und Weise. Somit ist das Werk für die Herrgottsruhkirche sehr gut geeignet.

Als Rahmenprogramm haben die musikalisch Verantwortlichen, Roland Plomer und Gerhard Breinl, noch zwei weitere Werke der Romantik ausgewählt. So werden Max Regers „Te deum“ für Orgel solo und von Camille Saint-Saens die Motette „Tecum principium – Dein ist die Herrschaft“ aus dem Oratorio de Noel op. 12 für Harfe, Sopran-, Tenor- und Baßsolo erklingen.

Karten zum Preis von 15 Euro gibt es bereits im Vorverkauf bei der Friedberger Allgemeinen sowie durch postalischen Versand über Roland Plomer Tel. 0821/607761.

Die Ausführenden sind die Sänger und Sängerinnen des Ensembles Vocalissimo mit Roland Plomer an der Orgel und dem früheren Dasinger Chorleiter und Lehrer Gerhard Breinl als Dirigenten. Plomer und Breinl verbindet eine jahrzehntelange fruchtbare musikalische Zusammenarbeit.

Die Solisten:

Susanne Kapfer

Susanne Kapfer (*1994) begann im Alter von drei Jahren mit der musikalischen Früherziehung und Grundausbildung an der Sing- und Musikschule der Mozartstadt Augsburg. Bereits im Alter von zehn Jahren wurde sie Mitglied des Kinderchors des Stadttheaters Augsburg, in dem sie drei Jahre mitwirkte. Mit elf Jahren nahm sie Gesangsunterricht bei der Opernsängerin und Gesangspädagogin Elisabeth Haumann, den sie bis heute fortführt. Susanne Kapfer ist zweifache Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auf Landesebene.

Manuel Ried

Der 1988 in Augsburg geborene Tenor sammelte erste musikalische Erfahrungen bei den Augsburger Domsingknaben unter Reinhard Kammler. Im Rahmen der Bayerischen Singakademie erhielt er Gesangsunterricht bei Hartmut Elbert. 2007 war er 1. Preisträger bei "Jugend musiziert" in der Kategorie Sologesang. Seit 2009 studiert er am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg Gesang bei Edda Sevenich, Dominik Wortig und in der Liedklasse von Rudi Spring. 2010 debütierte er bei den Isny Opernfestspielen. 2011 war er an der Bayrischen Theaterakademie im Münchner Prinzregententheater in Purcells „Dido and Aeneas“ zu hören. Am Theater Augsburg sang er in den Spielzeiten 2011/12 in Svobodas "Erwin das Naturtalent" den Leopold und in Maderna/Purcells "Meeting Dido" die Hauptrolle "Trimalchio/Aeneas". Im Sommer 2013 wirkte er beim "17. Chiemgau Opernfestival Gut Immling" mit.
Er ist gefragter Interpret im gängigen Konzertrepertoire, vor allem den Oratorien und Kantaten J. S. Bachs.

Christoph Röttinger

Christoph Röttinger studierte am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg bei Prof. Karl Maureen Kirchenmusik und bei Konzertsänger Helmut Fischer und Jan Hammar Konzert- und Oratoriengesang. Er wirkt als Kirchenmusiker in der Pfarreiengemeinschaft Heilig Geist und 12-Apostel in Augsburg-Hochzoll, wo er neben dem Organistendienst 3 Erwachsenenchöre und 4 Kinder- und Jugendchöre betreut. Röttinger ist schon über viele Jahre hinweg ein gern gehörter Solobassist in der Friedberger Kirchenmusikszene.

Ensemble Vocalissimo

Das Ensemble Vocalissimo widmet sich der Interpretation von Klassischer Musik bis hin zu Gospelgesängen. Zudem nimmt die Gruppe die Funktion eines Kirchenchores an der Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg ein. "Vocalissimo" wird seit vielen Jahren vom Kirchenmusiker Roland Plomer geleitet. Beim Konzert am 15. September wird allerdings Gerhard Breinl dirigieren und Plomer an der Orgel zu hören sein.

Text: Roland Plomer, Bilder: privat
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 07.09.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.