Anzeige

Die Kresslesmühle - nun vegane "Erziehungsanstalt"?

  Was ist mit der Jugend los (der älteren) - akzeptieren jede ideologische Bevormundung und argumentieren auch noch hanebüchen - wir haben in Augsburg ein Bürgerhaus, die Kresslesmühle, war einige Zeit geschlossen, nun neu eröffnet - mit Unterstützung der (Verordnungs)-Grünen ist das Lokal nun vegan mit sog. Bio-Getränken - es ist ein Saal vorhanden, da finden z.B. die Augsburger Kabaretttage statt, Konzert, Lesungen etc. - wenn ich also kulturell interessiert bin und mich auch restaurieren will, also was essen oder trinken - habe ich z. B. keine Chance - das Bio-Cola schmeckt wie Schmieröl, die Speisenkarte mag des Veganers Herz jubeln lassen, mich gruselt ein wenig......!

Für ein Bürgerhaus, das von der Stadt subventioniert wird, ist das eine ideologische Borniertheit mit Erziehungscharakter - quasi ein Ausschluss derjenigen, die der veganen Linie nicht folgen oder denen das Zeug einfach nicht schmeckt...für ein Bürgerhaus, das kulturelle Veranstaltungen anbietet, eine Diskriminierung und Auschliesslichkeit, kann also die Kneipe nicht frequentieren, da nicht eine Nische in die andere Richtung! - Wenn eine Karte Vegetarisch, Vegan und "Normal" anbietet, super - aber wenn ich quasi genötigt werde, das Lokal nach Veranstaltung zu verlassen, da ich sicher nicht mein eigenes Getränk mitbringen kann, konterkariert sich der Gedanke "Bürgerhaus" - aber das für mich erschütternde...junge dynamische Menschen, Akademiker antworten mir...ja, so gesehen, ist McDonalds auch ein Bürgerzentrum - ja nur gehe ich da zielgerichtet hin,wenn ich den Junk essen will (was ich nicht tue) und ausser dem Kinderplumpatsch finden da auch keine kulturellen Veranstaltungen statt...! Macht mich richtig zornig, wie man so borniert, konsiliant, kompromissbereit oder ideologisch fanatisch sein kann, weil man vielleicht Veganer ist....!

Ich sehe das als Ausgrenzung, kann mich mit Bekannten zu eine Veranstaltung nicht gemütlich treffen, weil ich nix konsumieren kann (abgesehen davon ist die Speisenkarte nur für Luchse und Uhus lesbar - jugendliche Uhus) - werde mich jedenfalls proforma beim Grünenbürgermeister Erben beschweren...um gegen diese Verordnungspolitik zu protestieren, ist ja wie der "grossartige Veggie-Day" - auch so ein Grünen-Krüppel-Verordnungsbaby....wer vegan essen gehen will, hat in Augsburg Möglichkeiten....da werde ich mich nicht einfinden - zudem ich vor über 40 Jahren am Eröffnungstag Gast war und zig mal in der Mühle bei Lesungen, mit Bands etc. aufgetreten bin...da war das ein Treffpunkt mit Ideologen, aber ohne Ideologie....sind die jungen heute wirklich so doof und so leicht zu manipulieren, mag´s ja nicht glauben...dass ihnen der rebellische Geist fehlt, ist das eine, aber sind sie wirklich so beschränkt,  dass sie nicht merken, wie man uns immer mehr in allem gängelt und überwacht....das Bürgerhaus ist nur Symptom in diesem kranken Syndrom, aber das kapieren sie nicht, kannste alle Argumentationen hevorholen aus dem Köcher eines Bessermenschen...kannst du dich auf den Kopf stellen....keine Chance....jede Kantine nimmt auf ihre Gäste intern Rücksicht...Qualität ist eine andere Sache...die Argumente der supertoleranten Veganmutanten machen mich leicht "depressiv" - ..kapieren nicht, dass das mit Ignoranz, Willkür und Verachtung dem Gast gegenüber zu tun hat....in einer Veranstaltungsstätte - nicht der kleinste Kompromiss - weder im Essen noch in Getränken...!

Habe Bürgermeister Erben einen Kresslesbürger vorgeschlagen...mit Fleisch, Vegetarisch, Vegan....wäre eine schöne Lösung und neben einem Bio-Cola Schmieröl-Säure könnte man ein echtes Gift-Light-Cola führen...aber die sture Ideologie muss durchgesetzt werden...gerne - aber dann mache ich privat eine veganes Lokal auf....was werde ich wütend über "soviel wenig reflektive Intelligenz" in den Antworten, die höre - "ein Lokal ist immer ein Bürgerzentrum, MCDonalds ist auch ein Bürgerzentrum....eben nicht!

Die Regression geht immer mit solchen "Bevormundungen" los...in dem Fall auch noch im wahrsten Sinne des Wortes.....das ist eine Politisches Statement...hier geht es nicht um "Essen" - um das noch einmal klar zu machen. 
0
10 Kommentare
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.07.2017 | 00:35  
3.291
Gerd Szallies aus Laatzen | 30.07.2017 | 11:18  
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 31.07.2017 | 01:33  
3.291
Gerd Szallies aus Laatzen | 31.07.2017 | 10:56  
7.517
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 31.07.2017 | 17:31  
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.08.2017 | 01:47  
3.291
Gerd Szallies aus Laatzen | 01.08.2017 | 11:04  
57.653
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.08.2017 | 05:19  
3.291
Gerd Szallies aus Laatzen | 02.08.2017 | 06:12  
13.458
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 21.08.2017 | 07:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.