Anzeige

"750 Jahre - das alte Schloss neu entdeckt"

Künstlerin Barbara Armbruster

Die offiziellen Feierlichkeiten zum 750sten Jubiläumsjahr sind kaum vorbei, so beginnt am Sonntag, 07. Oktober 2007 der zweite Teil der Ausstellung mit dem Titel "750 Jahre – das alte Schloss neu entdeckt!"

Die spektakuläre Sonderausstellung lädt die Besucher ein auf eine spannende Entdeckungsreise mit zeitgenössischer Kunst durch das Wittelsbacher Schloss. Fünf international renommierte Künstler und ihre Schüler verwandeln die bislang der Öffentlichkeit weitgehend unbekannten Räumlichkeiten des historischen Gebäudes durch eigens hierfür entworfene Installationen, Foto- und Videoarbeiten.
Mit einer Überraschung wird Ottmar Hörl, Präsident der Akademie der bildenden Künste Nürnberg, vertreten sein. Beteiligt sind außerdem die bis vor einigen Jahren in Kairo arbeitende Künstlerin Barbara Armbruster, der in Frankreich lehrende Burkhard Blümlein, die Basler Künstlerin Marianne Eigenheer, Martin Bruno Schmid und Hörls Studenten Sebastian Hein, Martin Hotter und Jens Velling-Schürmann. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft SKH Herzog Franz von Bayern.

Erstmals werden darüber hinaus bedeutende Stationen der wechselvollen Geschichte des Schlosses beleuchtet – mit zahlreichen Leihgaben aus dem süddeutschen Raum, darunter die prachtvollen Eisenradierungen des Nikolaus Solis aus dem 16. Jahrhundert, Herrscherporträts, historische Baupläne und Schlossansichten.

Die Eröffnung ist am Sonntag, 07. Oktober 2007 um 15.00 Uhr im Museum im Wittelsbacher Schloss in Friedberg.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14.00 bis 18.00 Uhr,
samstags, sonntags, feiertags 11.00 bis 17.00 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.