Anzeige

40 Tage die auf eine Zeit der Prüfung und Läuterung hinweisen

Friedberg: März | Fastenzeit (Auch österliche Bußzeit genannt umfasst einen Zeitraum von 40 Tagen. Weil man sonntags aber nicht fastete, ergaben sich nur 36 Fasttage. Schon im 5. Jahrhundert verlegte man deshalb den Beginn um 4 Tage vor: vom Aschermittwoch bis zum 1. Fastensonntag.
Die Zahl 40 hat in der Bibel eine besondere Bedeutung: 40 Tage fastete Mose auf dem Berg Sinai, bevor er die Zehn Gebote empfing; 40 Jahre dauerte der Zug des Volkes Israel durch die Wüste ins Gelobte Land; von Jesus wird berichtet, dass er nach seiner Taufe 40 Tage und Nächte gefastet hat. Die 40 Tage weisen somit auf eine Zeit der Prüfung und Läuterung hin
0
3 Kommentare
918
Franz Josef Neffe aus Wittibreut | 11.03.2013 | 22:39  
66.389
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 11.03.2013 | 23:54  
50.113
Christl Fischer aus Friedberg | 12.03.2013 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.