Anzeige

2. Gardetreffen in Friedberg – ORCC und der geballte Frohsinn

Das große Rund des Royal am Friedberger See bot mit seiner Raumgröße und seiner technischen Ausstattung das beste Umfeld für die Auftritte der Faschingsgarden, welche der Einladung des Ottmaringer Rederzhausener Carneval Clubs (ORCC) zum 2. Friedberger Gardetreffen gefolgt waren.

Das große Rund des Royal am Friedberger See bot mit seiner Raumgröße und seiner technischen Ausstattung das beste Umfeld für die Auftritte der Faschingsgarden, welche der Einladung des Ottmaringer Rederzhausener Carneval Clubs (ORCC) zum 2. Friedberger Gardetreffen gefolgt waren.

Das Publikum freute sich neben dem Showprogramm des ORCC an den Auftritten von weiteren 10 Garden aus dem weiten Umland. „Definitiv mehr Zuschauer als im Vorjahr“, so ORCC-Präsident Markus Nowak, seien heuer zum großen Programm an den Friedberger See gekommen. Die große organisatorische Leistung des ORCC lässt sich an den anwesenden Akteuren und messen: 650 Personen waren im Saal.

Die Programme der einzelnen Garden und Tanzpaare boten für den Zuschauer großartige Leistungen an choreografischer Eleganz und bestechend agierende Tänzerinnen und Tänzer in fulminanten Kostümen. Nowak freute sich, dass manche Garden sogar eine weite Anreise nach Friedberg in Kauf nahmen. „Von Welden und von Schrobenhausen etwa waren die Laugnataler Faschingskracher und die Schromlachia mit Bussen gekommen. Großen Beifall gab es für die Auftritte der Kinder- und Jugendgarden des FFC Augsburg, der Augspurgia und des CCK Fantasia.

Im Abstand von 30 Minuten stellten die Garden ihre Showprogramme vor. Tänzerische Disziplin, fantastische Hebefiguren und stets abwechselnde Mottos der Garden machten den anwesenden Gästen gute Laune. Die große Chartshow der Schromlachia, die dazu in ihrem Showprogramm sogar die legendären Backstreet Boys zu einem Auftritt nach Friedberg engagierte begeisterten etwa nahmen die Laugnataler Faschingskracher die Zuschauer mit auf eine Reise durch viele Tanzstile.

Ein absolutes Highlight des Gardetreffens war der Auftritt des ORCC. Unter dem Motto „Full House“ agieren die Tänzerinnen und Tänzer als Darsteller im Ottmaringer Rederzhausener Carnevals Casino und zeigten mit ihren gekonnt inszenierten Auftritten eine mit viel Beifall beklatschte Show. Die Aftershhow-Party nach dem offiziellen Programm startete mit dem Time Warp aus der Rocky Horror Picture-Show. Es herrschte ausgelassene Stimmung im Royal am See. Und mit überzeugtem Lächeln gab es vom ORCC-Präsidenten Markus Nowak auch gleich eine Vorankündigung: „Auch 2020 werden sich wieder Garden in Friedberg treffen. Die Einladung dazu sind bereits in Arbeit.“ Also dann: „Mit Frohsinn und Humor!“ durch den Friedberger Fasching.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 02.03.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.