Anzeige

Friedbergs Tischtennis-Herren auf gutem Weg

Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen: Frank Gruber, Bernhard Lindner, Klaus Scheller, Olaf Nilson, Rainer Hoksch, Maximilian Lindner.

Es ist schon sehr lange her, dass die erste Herrenmannschaft des TTC Friedberg eine Niederlage in einem Punktspiel einstecken mußte. In der vergangenen Saison gelang dem Sextett in der Kreisliga I das seltene Kunststück ohne Punktverlust die Meisterschaft zu erringen. Als Aufsteiger in die Bezirksliga III stehen sie nun nach vier Spieltagen ebenfalls noch mit weißer Weste da.

Ein Auftakt, den selbst die kühnsten Optimisten nicht für möglich hielten. Garant für das bisher überraschend gute Abschneiden der TTC-Herren ist Bernhard Lindner, der sowohl in der vergangenen Saison, als auch in der laufenden Runde noch kein Spiel verlor. Er ist ein Eigengewächs des TTC Friedberg, hat aber mit seinem Vereinswechsel zum Post SV Augsburg erst die enorme Spielstärke erlangt, die nun den Friedbergern nach seiner Rückkehr zugute kommt. Aber auch Olaf Nilson, der vor zwei Jahren vom TSV Haunstetten zu den Friedbergern stieß, steht ihm nicht viel nach. Mit ihm hat die Mannschaft an Stabilität gewonnen. Die Mittelbretter sind mit Rainer Hoksch und Klaus Scheller besetzt, die ebenfalls mit einem positiven Punktekonto aufwarten können. Komplettiert wird das Team mit Frank Gruber und Maximilian Lindner. Maxi, wie er von den Mitspielern genannt wird, konnte vor allem im letzten Spiel gegen den SV Ried seine aufsteigende Form unter Beweis stellen.

Das zu Beginn der Saison ausgegebene Minimalziel, der Klassenerhalt, sollte nach den bisher gezeigten Leistungen klar erreicht werden. Man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft in den verbleibenden Spielen der Vorrunde schlägt, denn da kommen noch einige "dicke Brocken" auf sie zu. Die Heimspiele werden in der Sporthalle der Grundschule Friedberg-Süd ausgetragen, Zuschauer sind dabei herzlich willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.