Anzeige

Zitronen-Joghurt-Tiramisu im Glas

Der Sommer ist ins Land gezogen. Die Sonnenstrahlen machen uns Lust auf erfrischende Köstlichkeiten. Das Zitronen-Joghurt-Tiramisu im Glas aus Sabinas Kochstudio ist das Nachkochen wert. Der Einsatz in der Küche wird anschließend mit viel Beifall von den Gästen belohnt.
Friedberg: FSeventfoto |

Der Sommer ist ins Land gezogen. Die Sonnenstrahlen machen uns Lust auf erfrischende Köstlichkeiten. Das Zitronen-Joghurt-Tiramisu im Glas aus Sabina Scherers Kochstudio ist das Nachkochen wert. Der Einsatz in der Küche wird anschließend mit viel Beifall von den Gästen belohnt.

Zutaten:

• 1 hellen Tortenboden von 3 Eiern
• 1 L Naturjoghurt (mind. 3,5% Fett)
• 12 Blatt Gelatine
• 250 ml Schlagsahne
• 2 ganze Bio-Zitronen
• 1 Biolimette
• 150-200g Zucker nach Geschmack
• 1 ungespritzte Rosenblüte (am Besten eine stark duftende)
• 1 Eiklar halb-steif geschlagen
• Puderzucker

Zubereitung:

Die Rosenblütenblätter vorsichtig vom Ansatz abzupfen, einzeln durch den Eischnee ziehen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Puderzucker bestäuben und im Backofen bei 50°C trocknen. Zwischen Ofen und Türe einen Holzstiel klemmen, so das die Feuchtigkeit entweichen kann. Oder einfach einen Dörrautomaten verwenden. Knuspertest machen.
Die Blattgelatine in viel kaltem Wasser mind. 15 Minuten einweichen.
Die Sahne steif schlagen und vorläufig kühlen.
Den Joghurt in eine Schüssel geben. Die Zitronen waschen, trocknen und über dem Joghurt fein und dünn abreiben. 1 Zitrone auspressen und zum Joghurt geben. Zucker dazu und gründlich verrühren. 10 Minuten ruhen lassen und noch einmal gut umrühren. Abschmecken und evtl. noch Zucker dazu geben.
Wenn die Gelatine ganz weich und glibberig ist, das Wasser abgießen. Die Gelatine in einen flachen Topf mit 2EL Milch geben und erwärmen. Mit dem Finger am Topfboden umrühren und den Topf immer wieder hoch nehmen, um zu verhindern, dass es der Gelatine zu heiß wird. Ist es dem Finger zu warm, dann auch der Gelatine!
Die ganz flüssige Gelatine mit mehreren EL Joghurtmasse unter ständigem rühren abkühlen und verdünnen. Erst wenn die Gelatine ganz kalt ist ( Fingertest!), darf die Masse unter ständigem rühren zu der Joghurtmasse.
Jetzt wird die geschlagene Sahne vorsichtig unter die Joghurtmasse gehoben. Die eingeschlagene Luft in der Sahne soll erhalten bleiben.
Mit dem Dessertglas, das verwendet wird, aus dem Tortenboden 4 Ringe ausstechen. Einmal halbieren, so das aus einem Tortenkreis zwei entstehen. Einen dieser Kreise in das Glas als Boden drücken und großzügig tränken. Passend ist hier: Limoncello, Orangenlikör, Malibu oder Orangensaft.
Auf den ersten Boden kommen nun einige EL Joghurtmasse, dann die zweite Hälfte des ausgestochenen Tortenkreises. Auch diesen wieder großzügig tränken. Nun das Dessertglas entsprechend mit Joghurt auffüllen.
Als Dekoration kommt zum Abschluß fein geriebene Limettenschale, einige der knusprigen Rosenblütenblätter und ein Zitonenmelisseblatt.
Viel Spaß beim Nachkochen und genießen.

Keep on cooking!
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH02 myheimat friedberger | Erschienen am 01.08.2020
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH04 myheimat neusässer | Erschienen am 01.08.2020
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH05 myheimat meitinger | Erschienen am 01.08.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.