Anzeige

Madeira – die Blumeninsel - Ein Bericht von Daniela Steenbeeke – TUI ReiseCenter Friedberg

  Bereits der Landeanflug ist schon spektakulär und wenn man auf der „richtigen“ Seite sitzt, dann hat man einen wunderbaren Blick auf die herrliche Küste um Funchal und selbst jetzt, im Dezember, ist alles so grün und üppig! Beim ersten Schritt auf die Gangway umfängt uns die warme, seidenweiche Luft und die Palmen nicken zur Begrüßung - und das im tiefsten Winter – wir sind auf Madeira! Die Inselhauptstadt Funchal (funcho=Fenchel) wurde 1423 gegründet und das Tal war über und über mit Fenchel bedeckt. Heute ziehen sich die weißen Häuser Funchals weit die majestätischen Hänge hinauf und die Stadt wirkt wie ein gigantisches Amphitheater mit dem Meer als Bühne. Funchal liegt in einer sonnenverwöhnten, windgeschützten Bucht und hat so einiges zu bieten: eine sehr schöne Innenstadt mit vielen Geschäften, historischen Plätzen, einem Casino, einer Markthalle, in der Früchte angeboten werden, die wir noch gar nie zuvor gesehen haben: Bananen-Maracuja zum Beispiel - es gibt ganz viele verschieden Sorten von Maracuja-Früchten – lecker und wenn man Glück hat, dann kann man gleich vor Ort ein bisschen probieren – elegante Cafes und urige Fischerkneipen. Im Hafen legen fast täglich Kreuzfahrtschiffe an und es herrscht dort ein reges Treiben. Die Stadt ist so weihnachtlich geschmückt und an Silvester wird es hier ein gigantisches Feuerwerk geben! An der Strandpromenade befindet sich die Seilbahnstation, mit der man in den oberhalb Funchal gelegenen Ort Monte hochfahren kann - man hat dabei einen unglaublich schönen Blick über die Stadt! In Monte angekommen besichtigt man die Wallfahrtskirche, genießt den Ausblick und den Weg nach unten kann man mit einer abenteuerlichen Fahrt in einem Strohschlitten zurücklegen oder man fährt mit der 2. Seilbahn noch zum herrlichen botanischen Garten! Einen wunderschönen Tag haben wir auch bei einem Ausflug in den Westen der Insel: Camara de Lobos - die zweithöchste Steilküste der Welt liegt am Cabo Girao – ein atemberaubender Blick in die Tiefe! Weiter geht die Fahrt durch herrliche Landschaft: unglaubliche Steilküsten, Meerwasserbäder, bizarre Felsformationen, rauschende Wasserfälle, winzige Dörfer, die aussehen, als wären sie in den Felsen gemeiselt und diese Blütenpracht: Agaven, rote Christsterne, Strelitzien, Flamingoblumen, Bougainvilleen – und wir können uns schon vorstellen, wie es aussieht, wenn Ende Januar/Anfang Februar die Orchideen blühen und im Frühjahr dann die ganze Insel ein Blütenmeer ist! Die Levadas machen die Insel zu einem Paradies für Wanderer – jene schmalen, teils sehr alten Bewässerungskanäle, die mühevoll per Hand angelegt wurden.
Mit den Levadas leitet man das Wasser von den niederschlagsreichen in die regenärmeren Inselregionen. Da die Levadas regelmäßig gesäubert und instandgehalten werden müssen, verläuft neben dem offenen Kanal meist ein schmaler Fußweg, auf dem man in die entlegensten Gebiete vordringen kann! Auch gibt es drei Achtzehnhunderter, die erklommen werden können! Madeira ist überhaupt eine sportliche Insel: Die Tauschule des Galosol Resorts wurde als beste des Atlantiks ausgezeichnet – wer hätte das gedacht, aber die Unterwasserwelt gerade an dieser Stelle liegt in einem Naturschutzgebiet und bietet alles, was das Taucherherz höher schlagen lässt! Die beiden Golfplätze sind auch eine Herausforderung, Canyoning, Bootsausflüge, Gleitschirmfliegen, Hochseeangeln, Motorradfahren, Reiten, Segeln und Windsurfen, Rundflüge und Ballonfahrten und ein großes, hervorragendes Wellnessangebot in den verschiedensten Hotels – alles ist möglich. Nur wer goldgelbe Sandstrände liebt, muss mit der Fähre oder dem Flugzeug auf die vorgelagerte Insel Porto Santo weiterreisen!
1
2
2
2
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
15.147
Hermann Oehmig aus Gersthofen | 15.01.2009 | 15:23  
604
J & K Kreuzer aus Wemding | 15.01.2009 | 15:51  
1.168
Fernando de Jesus Machado aus Friedberg | 15.01.2009 | 15:56  
21.086
Giuliano Micheli aus Garbsen | 15.01.2009 | 17:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.