Anzeige

Hundstage in La Crosse: Städtepartnerschaftskomitee besuchte amerikanische Freunde

Bude
 
Gespräch mit Amerikanern
  So hatten wir uns das nicht vorgestellt. Das Partnerkomitee hatte gutes Wetter für unseren Stand geordert – aber doch bitte nicht so! Jeden Tag 100 – 105 Grad Fahrenheit (das sind 38 – 41 Grad Celsius) und dabei das feuchtwarme Mississippi-Klima. Da lernt man klimatisierte Häuser zu schätzen. Aber auch die Amerikaner litten ziemlich unter der Hitze, schließlich sind das auch für La Crosse absolute Ausnahmetemperaturen.

Und beinahe wäre die Präsentation unserer schönen Heimatstadt auch noch schiefgegangen. Der amerikanische Zoll hatte die Palette vier Wochen schmoren lassen. Wir hätten ganz schön dumm aus der Wäsche geschaut – ja wenn nicht Todd Bye, ein Mitglied des Partnerkomitees, am Tag vor der Fest-Eröffnung bei brütender Hitze und ohne Klimaanlage in seinem Lieferwagen nach Chicago (4 Stunden einfache Strecke) gefahren wäre und die Palette aus dem Zoll losgeeist hätte. Ein herzliches Dankeschön und Vergelts Gott dafür.

Das jährlich stattfindende Riverfest – eine Art Volksfest – wollten wir dazu nutzen, um Friedberg, das Wittelsbacher Land, aber auch Augsburg, „Greater Munich“ und Bayern zu präsentieren. Die Regio Augsburg Tourismus GmbH, Friedberg, der Landkreis, der Wittelsbacher Land e.V. und auch Apotheker Dr. Proeller haben uns tatkräftig mit englischem Infomaterial, schönen Tragetaschen und sonstigen „give aways“ unterstützt. Auch hierfür ein von ganzem Herzen kommendes Dankeschön. Selbsterstellte Diashows und offizielle Videos der Stadt Friedberg und Augsburg haben das Bild multimediamäßig abgerundet. Alles in allem eine – wie wir finden – gelungene Angelegenheit.

Das Interesse der Amerikaner war sehr groß – trotz der Hitze hatten wir an unserer „Booth“ (einem kleinen Zelt) genügend Arbeit. Insbesondere die Ahnenforschung (genealogy) hat die Amerikaner angezogen – schließlich haben viele Bewohner in La Crosse und Wisconsin deutsche Wurzeln – viele davon in Bayern.

Aber unsere Arbeit am Infostand war nur ein Teil des dicht gepackten Programms – Erholungsurlaub sieht anders aus. Offizielle Termine, schließlich war unser Bürgermeister mit von der Partie, wechselten mit Besichtigungen ab. Der mediale Rummel war beachtlich: Ein Interview mit Bürgermeister Peter Bergmair und Peer Dilling (Vorsitzender des Friedberg-La Crosse-Städtepartnerschaftskomitees) wurde vom örtlichen Radiosender ausgestrahlt und unser Besuch war mehrfach Thema in den lokalen TV-Abendnachrichten.
Anlässlich des 10-Jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Friedberg-La Crosse hatte man eine offizielle Baumpflanzung im deutschen Teil des „Riverside International Friendship Gardens“ geplant. Dort ist jeder Partnerstadt von La Crosse ein Gartenanteil mit landestypischen Pflanzen gewidmet. Eine exzellente und mehr als nachahmenswerte Idee unserer Partnerstadt – fast alles finanziert über „donates“, Spenden von Bürgern und örtlichen Firmen. Überhaupt ist Privatinitiative in Amerika in allen Dingen des kulturellen und künstlerischen Lebens sehr viel weiter verbreitet als bei uns.
Auch über den Besuch des Bürgermeisters in der „Northwoods International Elementary School“ berichtete das Fernsehen ausführlich. Im Vordergrund stand dabei der Leitgedanke der Völkerverständigung, ein Kernanliegen Schule und ihrer Direktorin, Sandy Brauer. Sehr gefreut haben die vielen Mitbringsel – besonders die „sustainable Brotzeitdosen“ zum Transport des „healthy breakfast“ fanden schnell ihre Abnehmer.

Mehrfach erschienen auch Zeitungsartikel in der „La Crosse Tribune“, dem Pendant zu unserer „Friedberger Allgemeinen“ – das Interesse an unserem Besuch war augenscheinlich groß. Neben den PR-Aktivitäten hatte das amerikanische Städtepartnerschaftskomitee ein vielfältiges und interessantes Programm vorbereitet. Ein Ausflug zu „Grandad’s Bluff“ (einer Felskuppe oberhalb der Stadt) bot einen beeindruckenden Ausblick über La Crosse, den Mississippi und das Umland bis nach Iowa und Minnesota.

Ein besonderes Highlight war der Besuch im National Eagle Center in Wabasha in der Nähe von La Crosse; schließlich sieht man nicht alle Tage lebende Seeadler in Aktion und erhält frisch und gut präsentierte Informationen über diese stolzen Tiere – zu Recht das Wappentier einer stolzen Nation. Gelungen empfanden wir auch die Besichtigung eines Oldtimer-Museums, betrieben und finanziert durch einen großen örtlichen Autohändler. Nur selten sind so gut erhaltene und auf das Beste gepflegte Oldtimer zu besichtigen. Erinnerungen an die eigene Kindheit kamen auf beim Besuch eines Spielzeugmuseums. Viele bekannte Spielzeuge waren dort zu sehen, daneben aber auch solche, die wohl nur ältere Amerikaner kennen.

Ein Besuch bei den Amish, einer Glaubensgemeinschaft, die ohne Strom lebt, und noch heute die Landwirtschaft mit Pferden betreibt, gab Einblick in eine uns fremde Lebensweise.

Bei einem Baseballspiel der La Crosse Logger‘s gegen die Green Bay Bullfrogs wurde deutlich, dass die Spielregeln doch komplizierter sind, als so mancher von uns zuvor vermutet hatte.

Getoppt wurde all das durch ein grandioses Feuerwerk am Mississippi anlässlich des 4. Juli, dem Nationalfeiertag der USA. Dies wird uns Friedbergern sicherlich lange in Erinnerung bleiben.

Schade, die Woche in La Crosse war – wie immer – viel zu kurz. Unser gemeinsames Abendessen mit dem amerikanischen Komitee und den überaus warmherzigen und gastfreundlichen Gastfamilien, bei denen wir untergebracht waren, ließ eine ereignisreiche Woche ausklingen. Wir kommen wieder – ganz sicher! Aber zuerst ist der Gegenbesuch fällig – im kommenden Jahr beim Altstadtfest. Wir freuen uns schon – vielen, vielen Dank für die schöne Zeit bei Euch!

Hinweise

Am 12. August findet im Friedberger Festzelt ab 10:30 Uhr wieder der American Brunch statt. Für Unterhaltung sorgen Hot Boppin' Aces und die Boogie-Woogie Tanzgruppe Rockin‘ 50‘s.

Besuchen Sie die Gruppe „Friedberg – La Crosse – Sister City Relation“ auf Facebook, eine offene Gruppe, zu der jeder Facebook-Nutzer Zugang hat (https://www.facebook.com/groups/139650352181).

Text: Städtepartnerschaftskomitee Friedberg – La Crosse, Bilder: privat
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 03.08.2012
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 14.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.