Anzeige

46. Ball der Margerite mit Besucherrekord ein Höhepunkt im Friedberger Faching

Er gilt als gesellschaftlicher Glanzpunkt im Friedberger Fasching. Mit einer beeindruckenden Illumination präsentierte das BRK Aichach Friedberg die Max-Kreitmayr-Halle zum 46. Ball der Margerite 2018
  Friedberg: Stadthalle |

Der 46. Galaball der Margerite unterstrich seine gesellschaftliche Bedeutung im Jahr 2018 eindeutig: 500 Ballgäste aus Handel, Wirtschaft und Politik erlebten in der Stadthalle, der neu benannten Max-Kreitmayr-Halle, einen Friedberger Ballhöhepunkt mit glänzenden Showeinlagen.

In seiner Begrüßungsansprache betonte der BRK-Kreisvorsitzende Dr. Klaus Metzger die wichtige soziale Komponente des Ehrenamts für die gesamte Gesellschaft. Es sei „außerordentlich“, so Metzger, “dass 1100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sich im Dienst an der Hilfe für die Menschen im Wittelsbacher Land einsetzen.“. Den Ballgästen dankte Metzger dafür, dass sie mit dem Erwerb der Eintrittskarten die Arbeit des BRK-Kreisverband finanziell unterstützen. Der Reinerlös des Balls, kommt hilfsbedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Landkreis zugute.

Unter all den ehrenamtlichen Helfern ehrte das BRK Monika und Leonhard Keller. Einmal haben sie in 46 Jahren wegen Krankheit nicht am Margeritenball teilnehmen können. Leonhard Keller startete seinen Einsatz beim BRK im Alter von 16 Jahren. Bis heute ist er ehrenamtlich im Einsatz und beteiligt sich auch beim Auf- und Abbau beim Ball der Margerite. Zu diesem Jubiläum eröffnete das Ehepaar Keller mit ihrem Tanz den Margeritenball 2018.

Neben vielen Gelegenheiten zum Tanz, die mit der ausgezeichneten, musikalischen Unterstützung durch die Tom Lorenz Band jederzeit zum besten Vergnügen der Ballgäste beigetragen haben, hat die Organisatorin Martina Vogel ein großartiges Showprogramm zusammengestellt. Die unendliche Dynamik des Streetdance demonstrierten Tänzerinnen und Tänzer des Augsburger Tanzstudios Da F.U.N.K. Für den großen Auftritt dieser jungen Truppe in Sachen Hip Hop, Streetdance und La Style gab es Riesenbeifall von den Ballgästen. Die Stepptanzgruppe der Tanzschule Trautz & Salmen machte musikalische Rhythmen mit ihren Steppschuhen hören und fühlen. Die exzellent umgesetzte Choreographie der Stepptänzer begeisterte die Zuschauer.

Fliegende Kostümwechsel, heiße Showgirls und ein klasse arrangiertes Musikprogramm, das zeichnet die Auftritte der Faschingsgesellschaft Lach Moro aus Mering aus. In ihrer atemberaubenden Mitternachtsshow boten die Tänzerinnen ein Programm für Augen und Sinne. Nicht anzumerken war es den Mädchen dass sie an diesem Tag bereits seit 9.00 Uhr unterwegs waren und bei ihren Auftritten jedes Mal 112 Kostüme wechselten. Hinein in den großen Beifall für ihre Tanzshow hatte die Lach Moro eine ganz große Geste an das BRK Aichach-Friedberg in Petto: Für den Dienst am Menschen spendete die Meringer Faschingsgarde die Gage für ihren Auftritt in der Max-Kreitmayr-Halle komplett an das BRK.

Lange in die Nacht hinein wurde noch getanzt, geratscht und das eine und andere Gläschen geleert in der mit farbigem Lichtspiel illuminierten Halle. Neben dem klassischen Weißwurstessen um Mitternacht sorgte das Team von Angus-Restaurant für die ballgerechte Kulinarik. Der 46. Ball der Margerite macht bereits heute Lust auf eine Fortsetzung im Jahr 2019.

Text und Bilder: FSeventfoto, Franz+Sabina Scherer

Information:
BRK Aichach-Friedberg im Internet
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 03.03.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.