Anzeige

10. Friedberger Sonnwend Töpfermarkt - Bummeln, Schauen, Kaufen ...

10. Friedberger Sonnwend Töpfermarkt - mit einem beindruckenden Angebot lockte der Markt am 18. und 19. Juni 2011 wieder tausende Besucher nach Friedberg im Wittelsbacher Land
Der 10. Friedberger Sonnwend-Töpfermarkt hatte für die Besucher zur Eröffnung am Samstag, 18. Juni 2011 alt gewohntes, wieder neu belebtes und viele neue Impressionen zu bieten. Fast schon ein wenig traditionell für den Friedberger Töpfermarkt kam der strömende Regen vorbei, dem die Veranstaltung so ausgezeichnet gefallen hat, dass er nicht mehr abziehen wollte. Wieder neu belebt wurde die schöne Marktumgebung im Hof vom Friedberger Wittelsbacher Schloss und viele neue Eindrücke und Kaufanreize konnten die Besucher an den Ständen der 84 Aussteller auf sich wirken lassen.

Weit über Friedbergs Stadtgrenzen hinaus bekannt ist der Friedberger Sonnwend-Töpfermarkt. Vom Verkehrsverein Friedberg hervorragend in Szene gesetzt und unter der Leitung von Organisatorin Monika Kohlar reibungslos verlaufen, lockt diese jährliche Großveranstaltung stets geschätzte 10000 bis 20000 Besucher nach Friedberg, denen es weitgehend egal ist, ob es nun regnet oder die Sonne lacht. Verkehrsvereinspräsident Daniel Götz dankte in seiner Eröffnungsrede dem Friedberger Stadtrat für die zeitliche Lockerung der Sicherheitsauflagen um das Friedberger Schloss, welche die Einbeziehung des Töpfermarkts in den Schlosshof wieder möglich machte.

84 Töpfer, Aussteller und Künstler aus Deutschland, Österreich, Italien und Litauen zeigten ihre Werke am 18. und 19. Juni auf dem Friedberger Sonnwend-Töpfermarkt. Traditionell müssen alle Aussteller Gesellen- oder Meisterbriefe oder eine offzielle Künstleranerkennung nachweisen um ihre Waren am Sonnwend-Töpfermarkt anbieten zu können. Handelsware, zugekaufte oder gegossene Keramiken sind nicht zugelassen.

Im Rahmenprogram des Sonnwend-Töpfermarks sind neben musikalischen Darbietungen auch interessante Stadtführungen geboten.

Auf einen Rundgang durch das bunte Angebot des Sonnwend-Töpfermarkts freut sich auch Friedbergs Bürgermeister Dr. Peter Bergmair in seinen Grußworten bei der Markteröffnung. Mit einem bunten Blumenstrauß bedankte sich Bergmair im Namen der Stadt Friedberg bei Organisatorin Monka Kohlar und wünschte der Veranstaltung einen "harmonischen und erfolgreichen Verlauf."

Bilder sagen bekanntlich oft mehr als Worte. Ein paar "Hingucker" vom 10. Friedberger Sonnwend-Töpfermarkt haben wir mitgebracht. Viel Spaß beim Bummeln durch ein buntes und beeindruckendes Angebot an schönen Dingen!

Weitere Informationen:

Friedberger Sonnwend Töpfermarkt im Internet
2 2
1
1
1
1
1
2 1
1 1
1 2
2 1
1
1 2
1 1
1 1
1 1
2 1
1 1
2 1
1
1 1
1 1
2 1
1
1
1 1
1 1
1
2 1
1
1
1
1
1 1
1
1 1
2 1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1 1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2 1
1
1 1
1 1
1 1
1
1 1
1
1 1
1 1
1
1 1
1 2
2 1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1 1
2 1
1
1
2 1
2 1
1
1
1
1
1
1 1
1
1 1
1
1
1
1
1 1
1
1
2 1
1 1
1
1 1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 16.12.2011
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
23.496
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 22.06.2011 | 11:03  
18.203
Franz Scherer aus Friedberg | 24.06.2011 | 13:26  
23.496
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 24.06.2011 | 20:23  
87.167
Ali Kocaman aus Donauwörth | 07.07.2011 | 14:24  
61.442
Werner Szramka aus Lehrte | 12.07.2011 | 18:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.