Anzeige

Franz von Bayern besucht das Wittelsbacher Land

Herzog Franz von Bayern trug sich ins Goldene Buch der Stadt Friedberg ein.

Einen ganz besonderen Gast konnten die Städte Friedberg und Aichach am 21. September begrüßen: Herzog Franz von Bayern, der Chef des Hauses Wittelsbach, gab dem Wittelsbacher Land die Ehre seines Besuches. Und der bayerische Himmel strahlte weiß und blau, so wie es sich für einen so hochkarätigen Besuch gehört.

Herzog Franz ist der Urenkel des letzten Königs von Bayern, Ludwig III. Franz Bonaventura Adalbert Maria Prinz von Bayern ist ein Sohn Albrechts von Bayern und dessen erster Frau Maria Gräfin Drašković von Trakošćan. Nachdem sein Vater Albrecht 1996 gestorben war, wurde Franz von Bayern Chef des Hauses Wittelsbach, der früheren Herrscherfamilie des Königreichs Bayern.
Erste Station seiner Reise durch das Wittelsbacher Land war für Herzog Franz das Wittelsbacher Schloss in Friedberg mit Besuch der Ausstellung „Macht und Mythos“, die seinen Vorfahren, den bayerischen Königinnen und Königen gewidmet ist. Begrüßt wurde Seine Königliche Hoheit von Bürgermeister Dr. Peter Bergmair und der Städtischen Jugendkapelle Friedberg unter der Leitung von Andreas Thon. Die Historikerin Dr. Martha Schad führte den Gast durch die Ausstellung und konnte ihm sogar die eine oder andere Neuigkeit aus seiner Familiengeschichte erzählen, bevor die Reise durchs Wittelsbacher Land fortgesetzt wurde.
Text und Bild: Ursula Jonetzko
0
1 Kommentar
18
Michael Kottmaier aus Friedberg | 04.03.2008 | 12:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.