Anzeige

Aufnahmefeier an der Gemeinschaftsschule Freisen

Wie die Klasse 5a mit ihrem Lehrer Kai Ulrich erhielten auch alle anderen neuen Schüler jeweils eine Sonnenblume
Diese Schülerinnen und Schüler brauchten nicht zu fürchten, sofort im grauen Schulalltag zu verschwinden: Große, gelb leuchtende Sonnenblumen gab es - wie jedes Jahr - als Begrüßungsgeschenk und erstes Erkennungszeichen für 124 Kinder, die zum Schuljahresbeginn als neue Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen der Gemeinschaftsschule Freisen in der Aula der Schule begrüßt wurden. Nicht ohne Stolz vermerkte Schulleiter Rolf Mohr vor den zahlreichen Eltern und Großeltern, die mit zur Begrüßung erschienen waren, dass dies der erste Jahrgang der Gemeinschaftsschule in Freisen sei. Diesem Jahrgang sei es als erstem vergönnt, nach neun Jahren das Abitur am Standort Freisen ablegen zu können. Auch sonst stehe die Schule in voller Blüte, denn von allen ehemaligen Erweiterten Realschulen im Saarland, habe die Freisener Schule wieder mit Abstand die meisten Anmeldungen zu verbuchen.
.
Die besagten Sonnenblumen lieferten auch das Motto für die Begrüßungsfeier. Die neuen Schülerinnen und Schüler lauschten mit sichtbarer Anspannung der Geschichte von der Sonnenblume, die Lehrerin Yvonne Wegmann-Ost vortrug, und sie hörten Schulleiter Mohr zu, der in seiner Ansprache an die Schüler das Bild von den Sonnenblumen wählte, die sich vor der Sonne verneigen, sich im Wind wiegen und biegen – sich aber nicht brechen lassen, weil sie so stark sind. Mit dieser Stärke, so Mohr, gelte es auch, die neuen Schülerinnen und Schülern auf ihrem weiteren Weg durch die Gemeinschaftsschule Freisen auszustatten.

Zum erfolgreichen Start an der Schule hielt er sogleich noch einen musikalischen Ratschlag bereit: „Fang Dir die Sonne“ sang der Schulleiter und schon bei der zweiten Strophe sprang der Funke über, so dass Kinder und Eltern den Refrain mitsangen. Beim „Einfangen der Sonne“, ersatzweise bei der Verteilung der Sonnenblumen unter die Neuankömmlinge, leisteten dann die fünf Klassenlehrer der neuen Fünferklassen, Kai Ulrich, Stefanie Hahl, Esther Bollen, Michaela Loch und Yvonne Wegmann-Ost, Hilfestellung. Zum Abschluss des ersten Schultages ging es von der Aula zu einer Kennenlern-Schulstunde in die Klassenräume.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.