Anzeige

Bier-Yoga

Eine neue Sportart liegt im Trend: Bier-Yoga!

Was Yoga ist, brauche ich sicherlich nicht mehr zu erklären. Was diese Yoga-Art so reizvoll macht, ist eine Flasche Bier. Wer Bier gerne mag und zugleich gesund bleiben will, macht da mit.

Was man dazu braucht, ist eine Flasche Bier und legere Kleidung. Und am besten eine Yoga-Lehrerin. Die macht dann vor, wie man möglichst umständlich an sein Bier kommt und an einen Schluck aus der Pulle. Das macht Spaß, stillt den Durst und macht gelenkig.

Ich habe mal mit leichten häuslichen Übungen angefangen. Wie ich festgestellt habe, funktioniert Bier-Yoga auch mit alkoholfreiem Bier. Nur blöd, dass etwas ältere Menschen am Anfang meist etwas Bier verschütten und bald mit einer leeren Flasche auf dem Boden herumturnen.

Um die Geselligkeit nicht außer Acht zu lassen, habe ich jetzt auch meine Frau für Bier-Yoga gewinnen können. Die turnt aber lieber mit einer Flasche Limo auf unserem Teppich herum. Da ist die Chance größer, ab und zu einen Erfrischungsschluck abzubekommen, weil die Flasche verschließbar ist.

Sollten wir weitere Fortschritte machen, können wir uns vorstellen, uns demnächst einer Seniorengruppe außerhäuslich anzuschließen. Da ist das Trimmen und das Biertrinken sicherlich noch unterhaltsamer und wirkungsvoller als zu zweit alleine ...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.