Wenn Gäste nicht gehen wollen

Fast ein jeder wird sie kennen, jene Gäste, die einfach nicht gehen wollen, wenn es Zeit ist. Für alle, die noch nach Möglichkeiten suchen, solche Gäste zu vergraulen, hier ein paar Ideen zum Ausprobieren:

- Fotos vom letzten Urlaub zeigen, auch wenn es zum xten Mal ist
- Gesellschaftsspiele auspacken und zum Mitspielen animieren
- Politische Diskussionen anfangen, die die Gemüter erhitzen
- Plärrende Kinder, die nicht einschlafen können, ins Zimmer lassen
- Fenster aufreißen, um für Frischluft zu sorgen, auch bei Minustemperaturen

Was auch noch helfen könnte wäre, einfach den Stuhl eines Gastes wegzuräumen, der in Richtung Toilette verschwunden ist. Wenn alle Stricke reißen, könnte man auch noch im Schlafanzug und einer Zahnbürste im Mund im Wohnzimmer erscheinen.

Vielleicht würde es auch helfen, wenn man einfach lauthals gähnt und für ein Nickerchen seinen Kopf auf die Tischplatte legt. Lautes Schnarchen könnte dieses Schauspiel noch krönen ...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
15 Kommentare
5.679
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 19.10.2016 | 10:03  
3.234
Romi Romberg aus Berlin | 19.10.2016 | 10:18  
1.995
Helmut F. FRANK aus Bielefeld | 19.10.2016 | 11:36  
15.672
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 19.10.2016 | 13:34  
1.995
Helmut F. FRANK aus Bielefeld | 19.10.2016 | 13:39  
55.296
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.10.2016 | 18:38  
55.296
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.10.2016 | 18:39  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 19.10.2016 | 20:41  
22.841
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 19.10.2016 | 23:33  
22.841
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 19.10.2016 | 23:36  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 20.10.2016 | 06:59  
3.234
Romi Romberg aus Berlin | 20.10.2016 | 10:35  
22.841
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 20.10.2016 | 18:37  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 23.10.2016 | 22:11  
22.841
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 15.11.2016 | 23:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.