Anzeige

Bevor Sie den Hausarzt aufsuchen ...

Was früher half, müsste ja heute auch noch helfen! Die Rede ist von alten Hausmitteln, die man gerne einsetzte, um Alltagswehwehchen den Garaus zu machen. Bevor diese bewährten Mittel noch weiter in Vergessenheit geraten, hier noch einmal eine kurze Auflistung. Was tun bei …

- Schnupfen? Gehackte Zwiebeln in Socken füllen und übers Bett hängen
- Bronchitis? Kartoffelwickel auf die Brust legen
- Halsschmerzen? Quarkwickel um den Hals binden
- Bauchweh? Heißen Deckel auflegen
- Kalte Füße? Heißen Ziegelstein ins Bett legen
- Fieber? Mit einem Schafsfell zudecken
- Zahnweh? Eine Nelke kauen

Kann sein, es gibt noch mehr solcher Hausmittelchen. Ich wüsste sie gerne ...

(Nach einer Idee aus der Tageszeitung)
0
12 Kommentare
21.069
Giuliano Micheli aus Garbsen | 17.02.2013 | 10:25  
14.140
Rashia Narih aus Langenhagen | 17.02.2013 | 10:27  
19.601
Annette Thürnau aus Neustadt am Rübenberge | 17.02.2013 | 11:06  
16.193
L. G. aus Wertingen | 17.02.2013 | 11:11  
885
Franz Josef Neffe aus Wittibreut | 17.02.2013 | 13:09  
50.000
Christl Fischer aus Friedberg | 17.02.2013 | 13:38  
50.000
Christl Fischer aus Friedberg | 17.02.2013 | 13:42  
16.774
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 17.02.2013 | 15:09  
69.395
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 17.02.2013 | 16:41  
23.166
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 18.02.2013 | 10:53  
33.675
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 18.02.2013 | 14:49  
29.920
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 05.03.2013 | 22:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.