Anzeige

Von Moskau reingelegt

Neulich war der österreichische Generalstabschef Commenda in Moskau auf Besuch. Dort äußerte er sich gegenüber seinem russischen Amtskollegen Gerassimow kritisch zu den EU-Sanktionen gegen Russland. In Anspielung auf die USA meinte er: "Russland ist Österreich viel näher als viele andere große Länder dieser Welt."

Was Commenda nicht wusste war, dass das Gespräch in einen Nebenraum übertragen wurde, in dem russische Journalisten mithörten und diese Nachricht über die Nachrichtenagentur TASS verbreiteten. Commenda stritt das ab und behauptete, dass das Gespräch manipuliert worden wäre. Er hätte nämlich ausdrücklich gesagt, dass Russland Österreich nur geografisch näher liege als andere Staaten.

Ein diplomatisches Nachspiel wird es allerdings nicht geben, wie aus dem österreichischen Verteidigungsministerium zu vernehmen ist ...

(Quelle: SN vom 15.04.16, S. 2)
0
14 Kommentare
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.04.2016 | 14:01  
68.022
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 15.04.2016 | 14:42  
9.199
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 15.04.2016 | 19:20  
68.022
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 15.04.2016 | 19:42  
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.04.2016 | 02:25  
68.022
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 16.04.2016 | 07:23  
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.04.2016 | 13:38  
23.059
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 16.04.2016 | 13:49  
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 17.04.2016 | 01:52  
9.199
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 17.04.2016 | 02:08  
23.059
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 17.04.2016 | 15:50  
3.081
Arnim Wegner aus Langenhagen | 19.04.2016 | 12:31  
68.022
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 19.04.2016 | 14:56  
23.059
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 23.04.2016 | 17:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.