Anzeige

Friedensnobelpreis für Putin?

Die Meinungen über die Politik Wladimir Putins gehen weit auseinander. Die einen verteufeln ihn, die andere heben ihn in den Himmel.

Nimmt man die Ukraine-Krise als Kriterium, so scheiden sich die Geister auch hier enorm. Die einen meinen, der Westen hat Putin provoziert und muss nun seine Rache fürchten, die anderen meinen, Putin versucht seinen Traum von einem neuen großrussischen Reich zu verwirklichen, indem er die bisherigen Grenzen eigenwillig verschiebt.

Wer in Putin einen Gutmenschen sieht und einen friedfertigen Politiker, muss zwangsläufig zu dem Schluss kommen, dass er ein geeigneter Kandidat für den Friedensnobelpreis ist, mehr als jeder andere großformatige Politiker unserer Zeit.

Ich habe da so meine Zweifel, bin aber gerne bereit, mir Argumente anzuhören, die für Putin als Friedensnobelpreisträger sprechen. Vielleicht lasse ich mich ja umstimmen ...
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
22.907
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 19.01.2015 | 15:05  
3.043
Arnim Wegner aus Langenhagen | 19.01.2015 | 16:49  
55.697
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.01.2015 | 17:47  
66.936
Axel Haack aus Freilassing | 19.01.2015 | 19:14  
6.882
Klaus Dieter Hotzenplotz aus Marburg | 19.01.2015 | 19:16  
22.907
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 19.01.2015 | 19:32  
66.936
Axel Haack aus Freilassing | 19.01.2015 | 19:41  
66.936
Axel Haack aus Freilassing | 19.01.2015 | 20:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.