Anzeige

Der Kampf ums Wasser

Was vor nicht allzu langer Zeit vorhergesagt wurde, scheint langsam Wirklichkeit zu werden: Der nächste Krieg geht ums Wasser, d. h. um die ungleiche Verteilung von Wasser auf der Erde.

In diesem Jahr drohen dem Nahen Osten und Nordafrika extrem heiße Sommer. Noch größerer Wassermangel wird die Folge sein. Der wiederum treibt noch mehr Menschen aus diesen Trockenräumen nach Norden in die wasserreichen Länder Europas.

Die Menschen, die dann zu uns drängen, werden nicht nur Kriegsflüchtlinge sein, sondern auch Hunger- und Durstleidende, alles Menschen mit Existenzangst. Dann wird es nicht mehr reichen, wenn wir an den Grenzen Flüchtenden Wasserflaschen oder Lunchpakete zuwerfen, um sie zufrieden zu stellen. Die wollen mehr von uns, weil wir im Überfluss leben.

Dann sind wir noch mehr gefragt, gescheite Antworten zu finden. Denn eins ist klar: Was wir existenzbedrohten Flüchtlingen verweigern, werden sie sich mit Macht holen - auch Wasser!
0
13 Kommentare
1.858
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 17.05.2016 | 10:56  
66.936
Axel Haack aus Freilassing | 17.05.2016 | 11:12  
1.858
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 17.05.2016 | 11:15  
66.936
Axel Haack aus Freilassing | 17.05.2016 | 13:23  
14.027
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 17.05.2016 | 19:54  
66.936
Axel Haack aus Freilassing | 17.05.2016 | 22:20  
55.698
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.05.2016 | 01:06  
22.907
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 19.05.2016 | 01:31  
55.698
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.05.2016 | 10:30  
22.907
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 19.05.2016 | 10:47  
55.698
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 19.05.2016 | 11:02  
1.858
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 19.05.2016 | 14:58  
55.698
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.05.2016 | 20:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.