Anzeige

Malven in Nachbars Garten

Heute konnte ich nicht an ihm vorbei, am Malvenstrauch in Nachbars Garten. Er war nach dem erfrischenden Landregen der letzten Nacht so schön wie selten zuvor.

Zur Malve selber kann ich nur wenig sagen. Ich lasse mal lieber das Kräuterklexikon sprechen:
Schon vor 5000 Jahren wurde die Malve bei den Chinesen hoch geschätzt und sogar in der Bibel wird die Malve erwähnt, als Moses einem Fieberkranken Malventee gibt. So blieb es nicht aus, dass auch Dioskurides und Plinius ihre schleimlösenden und reizmildernden Eigenschaften erwähnen. Im Mittelalter gehörte die Malve zu den wichtigsten Kräutern. Heutzutage ist ihre Heilwirkung jedoch halbwegs in Vergessenheit geraten. Malventee wird zwar noch wegen seiner hübschen Farbe als Haustee angeboten, aber weniger als wertvolles Heilmittel. Zu unrecht. (http://www.heilkraeuter.de/lexikon/malve.htm)
7
6
7
0
6 Kommentare
49.840
Christl Fischer aus Friedberg | 10.08.2013 | 17:17  
13.271
Kirsten Mauss aus Hamburg | 10.08.2013 | 19:09  
68.989
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 10.08.2013 | 20:31  
29.630
Silvia B. aus Neusäß | 10.08.2013 | 22:39  
49.840
Christl Fischer aus Friedberg | 11.08.2013 | 15:11  
29.630
Silvia B. aus Neusäß | 11.08.2013 | 18:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.