Anzeige

Im Zauber alter Porzellankopfpuppen

Wer sich gerne von alten Puppen in weihnachtlicher Umgebung verzaubern will, der fühlt sich von der Gehmacher-Puppensammlung am Rande des Salzburger Alten Markts angezogen.

Auf einer Info-Tafel zum Puppenparadies schreibt die Geschäftsinhaberin: "Unser Anliegen ist es vor allem, den Zauber der alten Porzellankopfpuppen aus der Zeit der Jahrhundertwende in einer ihnen angepassten Umgebung zu zeigen. Es handelt sich bei den gezeigten Exemplaren vorwiegend um Deutsche Charakterpuppen. [...] Für unsere Szenen, die den Jahreszeiten angepasst sind und etwa 3-4 mal jährlich gewechselt werden, stellen wir die Puppen nach ihrem Typ, ihrer Größe und ihre Kleidung zusammen – aber niemals nach dem Sammelwert." (Lydia Gehmacher)

Jetzt zur Weihnachtszeit fühlt man sich gleich wieder  zurückversetzt in die längst vergangene Kindheit. Besonders die Herzen älterer Damen müssen beim Rundgang höher schlagen. Solche Puppen hätten sie auch gerne gehabt und mit ihnen gespielt! Oder gerne eine der vielen reich ausgestatteten Puppenküchen.

Männer werden sich von diesem Puppenpardies nicht so angezogen fühlen. Ihnen wären sicherlich alte Eisenbahnen oder Oldtimer hinter den Schaufensterscheiben lieber. Deswegen war ich auch der einzige Mann, der sich dort länger aufhielt und fotografierte ...
1
1
2
2
3
1 1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
23.142
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 08.12.2017 | 11:18  
5.764
Romi Romberg aus Berlin | 08.12.2017 | 12:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.