Anzeige

Im Spielzeugmuseum schlagen nicht nur Kinderherzen höher

Man sollte sich schon etwas Zeit nehmen, wenn man das Salzburger Spielzeugmuseum im alten Bürgerspital besuchen will. Dieses Museum beherbergt nämlich die größte Sammlung Österreichs zur Geschichte des europäischen Spielzeugs der vergangenen 250 Jahre, dargeboten auf mehreren Etagen. (Quelle: s. u.)

Erwachsene bleiben natürlich länger stehen vor dem Spielzeug ihrer Kindheit. Frauen bekommen verträumte Augen, wenn sie Käthe-Kruse-Puppen wieder entdecken. Männer juckt es in den Fingern, wenn sie zusehen, wie Modelleisenbahnen ihre Runden drehen, und sie nicht die Weichenstellung verändern können.

Kinder kommen allerdings nicht ganz auf ihre Kosten, weil viel Spielzeug hinter Glas steht. Spielgelegenheit in etwas größerem Umfang bietet sich ihnen v. a. im Zirkusraum. Einmal "Manege frei!" für Kids und dann ein spontanes Fantasiespiel! Ein bleibender Eindruck, wenn man sich dann auch noch für seinen Kurzauftritt ein Kostüm aussuchen kann! Und danach sogar noch Applaus bekommt von einer kleinen Schar Zuschauer ...

(Näheres unter http://de.wikipedia.org/wiki/Salzburger_Spielzeugm...)
3
2
3
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
2.587
Jürgen Schindler aus Dessau | 17.09.2010 | 11:23  
69.601
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 17.09.2010 | 11:25  
15.053
Norbert Steffan aus Augsburg | 17.09.2010 | 11:43  
23.228
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 17.09.2010 | 12:19  
21.590
Erika Bf aus Neusäß | 17.09.2010 | 12:31  
68.804
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 17.09.2010 | 14:31  
32.604
Günther Eims aus Sehnde | 17.09.2010 | 15:43  
69.601
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 17.09.2010 | 16:13  
50.113
Christl Fischer aus Friedberg | 19.09.2010 | 14:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.