Zum Tag des Apfels

Was kann einem Apfel Besseres passieren, als von mir genüsslich verspeist zu werden?

Seitdem ich mir einen "Apfelspalter" zugelegt habe, ist mein Apfelkonsum merklich gestiegen. Weil uns die Russen keine Äpfel mehr abkaufen, überschwemmen sie (die Äpfel) den Markt und warten auf Abnehmer. Manchmal stehen sie im Supermarkt sogar eimerweise herum.

Früher habe ich immer einen Apfel abgeknabbert, u. z. von oben nach unten. Das ist zwar ungewöhnlich, aber eben meine (Un-)Art. Jetzt rücke ich ihm mit einem "Apfelspalter" zuleibe. Das geht schnell und ist sauber. 8 Spalten bleiben übrig und der Kern mit dem Gehäuse in der Mitte.

Zum heutigen "Tag des Apfels" werde ich meinem Spaltgerät wohl kaum eine Ruhepause gönnen. Kann sein, dass das auf einen "Obsttag" hinaus läuft, zumindest auf einen halben, denn zum Mittagessen gab es schon etwas Deftiges ...
2 1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 14.11.2014 | 15:36  
22.841
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 14.11.2014 | 17:43  
3.016
Arnim Wegner aus Langenhagen | 14.11.2014 | 18:52  
59.179
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.11.2014 | 19:32  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 14.11.2014 | 20:01  
3.016
Arnim Wegner aus Langenhagen | 14.11.2014 | 20:10  
66.922
Axel Haack aus Freilassing | 14.11.2014 | 20:17  
6.820
Rita Schwarze aus Erfurt | 17.11.2014 | 09:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.