Anzeige

Was tun mit dem geliebten TDI?

Wer glaubt, dem kommenden Fahrverbot für sein Dieselfahrzeug zu entgehen, indem er jetzt Benzin statt Diesel tankt, tut sich und seinem Auto keinen Gefallen.

Töricht ist auch die Idee, seinem Fahrzeug den Durst nach Diesel abzugewöhnen, indem man beim Tanken immer mehr Benzin beimengt.

Am besten, man findet jemanden, der einem sein Dieselfahrzeug abnimmt. Abkaufen wird er Ihren geliebten TDI wohl nicht mehr.

Die Frage ist, wohin mit den vielen ausgemusterten Dieselautos? Ich sehe schon den Tag kommen, dass sie einfach wild entsorgt werden wie die Trabis nach der Wende.

Wer ein Geschäft machen will, hortet die ausgemusterten Diesel ein paar Jahre lang und verkauft sie dann nach Jahren an Raritätensammler für viel Geld ...
0
14 Kommentare
14.936
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 29.07.2017 | 09:26  
68.989
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 29.07.2017 | 10:42  
16.239
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 29.07.2017 | 11:31  
14.936
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 29.07.2017 | 12:13  
68.989
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 29.07.2017 | 13:09  
68.989
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 29.07.2017 | 13:24  
14.936
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 29.07.2017 | 14:00  
68.989
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 29.07.2017 | 15:50  
16.239
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 29.07.2017 | 16:51  
16.239
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 29.07.2017 | 16:53  
58.079
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 30.07.2017 | 02:56  
23.140
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 08.08.2017 | 18:42  
16.239
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 08.08.2017 | 23:41  
23.140
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 09.08.2017 | 16:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.