Anzeige

Warum Großeltern wichtig sind

Ich gehöre zu den Kindern, die nur mit einer Oma groß geworden sind. Im Grunde bin ich ein benachteiligtes Kind gewesen, weil mich Großeltern nicht sonderlich geprägt haben.

Heute wissen wir, dass Kinder mit guter Bindung an die Großeltern seelisch stabiler sind als Kinder ohne diese Familienbande. Oma und Opa sind nämlich wie Ruhepole, die etwas Behagliches ausstrahlen, wo die Alltagskonflikte in der Familie fern sind.

Dass Großeltern auch noch in anderer Hinsicht wichtig sind, ist ja allgemein bekannt. Sie fungieren oft als Feuerwehr, wenn schnell mal ein Babysitter gebraucht wird, eine Geburt für Aufregung in der Familie sorgt oder ein Umzug.

Großeltern geben aber auch Werte weiter. Viele Dinge geschehen sprachlos über gemeinsam erlebte Dinge wie beim Wandern mit dem Opa oder beim Kochen mit der Oma. In solch ruhiger und wertschätzender Atmosphäre nehmen Enkel Lebenserfahrungen viel nachhaltiger auf.

Diese Nähe zu den Enkeln bringt natürlich auch den Großeltern etwas. Sie fühlen sich gebraucht und respektiert. Und sie bleiben jung ...

(Nach einer Idee aus der Tageszeitung)
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
18.283
Basti Σr aus Aystetten | 08.02.2015 | 14:21  
67.536
Axel Haack aus Freilassing | 08.02.2015 | 14:37  
18.283
Basti Σr aus Aystetten | 08.02.2015 | 14:59  
56.514
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.02.2015 | 17:25  
3.072
Arnim Wegner aus Langenhagen | 08.02.2015 | 17:33  
14.568
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 08.02.2015 | 19:26  
67.536
Axel Haack aus Freilassing | 08.02.2015 | 20:33  
14.568
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 08.02.2015 | 23:53  
67.536
Axel Haack aus Freilassing | 09.02.2015 | 06:51  
12.137
Christine Eich aus Wetter | 09.02.2015 | 13:32  
67.536
Axel Haack aus Freilassing | 09.02.2015 | 14:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.