Anzeige

Unter der Haube

(Foto: Screenshot)
Heutzutage trägt man wieder Haube, Männer wie Frauen. Sie gelten als chic, auch im Sommer.

Hauben sind weich, eng anliegend und bedecken hauptsächich die Stirn, die Kopfhaare und die Ohren. Frauen tragen sie gerne mit einer Bommel, Männer nicht.

Es gibt verschiedene Hauben, beispelsweise Sturmhauben, Friseurhauben, Badehauben oder Nachthauben. Sie gibt es aber nicht nur für das obere Ende von Menschen, sondern auch von Bauten, wenn ich da an Turmhauben denke. Auch ein ordentlich gezapftes Bier hat eine Haube oder ein Pfau, wenn er stolz sein Federkleid aufstellt.

Früher war es auch schicklich, dass verheiratete Frauen eine Haube trugen, während unverheirate ohne eine solche herumliefen. Sie hofften natürlich, auch bald einen Mann zu finden, um "unter die Haube" zu kommen.

Wer sich unter einer Haube nicht ganz wohl fühlt, greift lieber zu einem Stirnband oder zu Ohrenschützern. Übrigens: Man kann von der Art der Kopfbedeckung auch auf den Träger Rückschlüsse ziehen. Schon gewusst?

Ich scheide in punkto Haubentragen etwas aus, denn ich habe noch ausreichend Haare auf dem Kopf und kann zur Not auch noch auf meine "Schiebermütze" zurückgreifen ...
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
1.257
Christel Löhle aus Wedemark | 20.01.2016 | 11:18  
18.608
Basti Σr aus Aystetten | 20.01.2016 | 12:50  
4.343
Romi Romberg aus Berlin | 20.01.2016 | 14:48  
68.000
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 20.01.2016 | 16:14  
18.608
Basti Σr aus Aystetten | 20.01.2016 | 16:16  
15.127
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 20.01.2016 | 17:09  
23.058
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 20.01.2016 | 22:59  
15.127
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 20.01.2016 | 23:09  
4.343
Romi Romberg aus Berlin | 21.01.2016 | 00:07  
68.000
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 21.01.2016 | 07:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.